Show Less

August Rauschenbusch (1816-1899)

Ein Pionier der deutschen Baptisten in Nordamerika

Series:

Andreas Schumacher

Der vorliegende Band der Reihe «New German-American Studies» erörtert anhand der Lebensgeschichte des gebürtigen Westfalen August Rauschenbusch und unter Anwendung gängiger Methoden der deutsch-amerikanischen und transatlantischen Geschichtsschreibung das Schicksal eines deutschen Amerikaauswanderers im 19. Jahrhundert. August Rauschenbusch migrierte 1846 als protestantischer Missionar nach Missouri und hatte später eine angesehene Stellung als Professor und Ausbilder von Predigern an einem deutschsprachigen theologischen Seminar im Staat New York inne.
Der Verfasser rückt durch seine Untersuchung der Biographie eines deutschen Theologen und Einzelauswanderers in den USA heute vergessene oder bisher weitgehend vernachlässigte Forschungsfelder deutsch-amerikanischer Geschichte wieder ins Bewusstsein.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung xi

Extract

Danksagung Die vorliegende Arbeit wurde im Sommer 2008 vom Fachbereich 07 – Geschichts- und Kulturwissenschaften – der Johannes Gutenberg- Universität Mainz zur Erlangung des akademischen Grades eines Magister Artium angenommen. Für die Aufnahme in die Reihe New German-American Studies wurde das Originalmanuskript durchgesehen und der ursprüngliche Umfang deutlich erweitert. So wurden erstmals seit 1848 August Rauschenbuschs Reisebilder aus Nordamerika wieder abgedruckt (Anhang B), ferner ausge- wählte Hymnen verschiedener deutsch-amerikanischer Baptisten (Anhang C) angefügt. Eine Auswahlbibliographie mit Veröffentlichungen zur neueren deutsch-amerikanischen Geschichte und ein Index runden das Werk ab. Der Verfasser dankt sehr herzlich seiner Familie – Hans-Jörg und Barbara Faller, Hans-Michael und Doris Rocker sowie Karina Schumacher – für die großzügige finanzielle Unterstützung. Ihre spontane Hilfe hat das Erscheinen der Arbeit in Buchform erst möglich gemacht. Auch dem Zweitgutachter der Arbeit, Herrn Privatdozenten Dr. Josef J. Schmid ( Johannes Gutenberg-Universität Mainz) sei für vielfältige Unterstützung gedankt. Für die hervorragende Zusammenarbeit von der Einsendung des Manuskripts bis zur Entstehung des fertigen Buches bedankt sich der Verfasser ferner bei seinem Verleger, Dr. Graham Speake, sowie dessen Mitarbeiterinnen Shirley Walker Werrett und Mary Critchley. Ein besonders herzlicher Gruss des Verfassers geht nach Ohio an den Herausgeber Dr. Don Heinrich Tolzmann für sein großzügiges Angebot, die vorliegende wissenschaftliche Arbeit in seiner renommierten Reihe veröffentlichen zu dürfen. Möge die vorliegende Monographie auch zukünftige deutsch-amerika- nische Forscher dazu erheitern, das stolze Erbe ihrer Vorfahren hinreichend zu w...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.