Show Less

Lea Grundig

Sozialistische Künstlerin und Präsidentin des Verbandes Bildender Künstler in der DDR (1964-1970)

Series:

Oliver Sukrow

Die Studie widmet sich Lea Grundig (1906-1977) als Präsidentin des Verbandes der Bildenden Künstler Deutschlands (VBKD) von 1964 bis 1970. Nach Inhaftierung und Verfolgung während der NS-Diktatur flüchtete Grundig 1940 nach Palästina und kehrte 1949 nach Deutschland zurück, wo sie zur Professorin für Graphik an der Dresdner Kunstakademie berufen wurde. Sie gehörte zur «Weimarer Generation» von bildenden Künstlern und genoss in der ehemaligen DDR hohes Ansehen. Im Jahre 1964 erfolgte die Wahl Grundigs zur neuen Präsidentin des VBKD. Sie war die erste und einzige Frau an der Spitze des ostdeutschen Künstlerverbandes.
Lag das Hauptaugenmerk der Forschung bislang auf dem Wandel Grundigs während der 50er und 60er Jahre zur angepassten und konservativen Kulturfunktionärin, beleuchtet diese kunsthistorisch-zeitgeschichtliche Studie erstmals anhand von bislang unbeachteten Archivunterlagen der Akademie der Künste zu Berlin die Faktoren, Maßnahmen und Auswirkungen der Präsidentschaftszeit Grundigs. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Beziehungen der Grundig zu Israel vor der Folie des staatlichen Antizionismus und Holocaust-Gedenken in der DDR, den deutsch-deutschen Kunstbeziehungen, den Diskursen innerhalb des VBKD sowie dem Verhältnis des VBKD zu den kulturpolitischen Liberalisierungsbewegungen in der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik sowie in der Volksrepublik Polen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Register 273

Extract

Register Abteilung Kultur beim Zentralkomitee der SED 37, 78, 110–112, 156, 160–161, 163–164, 171, 179–180, 182–183, 227, 234, 236, 239, 245, 247, 252, 255 Abusch, Alexander 78–79, 84 Ackermann, Anton 63, 73 Allende, Salvador 105 Axen, Hermann 218–220 Ägypten 192, 198–199, 217–218 ARBKD siehe ASSO ASSO ix, 27, 30, 40–42, 44, 68, 89, 93, 103, 127–128, 151, 254 Barlach, Ernst 126 Becher, Johannes R. 53–54, 70–71, 79 Begenau, Siegfried Heinz 178 Bergander, Rudolf 64 Bertonati, Emilio 208 Bloch, Ernst 122 Böhme, Hans-Joachim vii Böttcher, Jürgen 100 Böttcher, Manfred 100 Brecht, Bertolt 55, 71, 94, 225 Breschnew, Leonid Iljitsch 102, 233 Chruschtschow, Nikita Sergejewitsch 86, 102, 233, 237 Cremer, Fritz 5, 27, 69, 70–72, 87, 99, 141, 169–172, 174–177, 180, 193, 225, 250 Deutsche Kunstausstellung 28, 56–61, 64–66, 73, 89, 123–124, 128–141, 143, 222, 224, 229–230, 234–235, 238–240 Dibelius, Otto 210 Dix, Otto x, 40, 42, 51, 57–58, 98, 127 DKA siehe Deutsche Kunstausstellung Eichmann, Adolf 45, 208, 214–216 Eisler, Hanns 215 Engels, Friedrich 63, 121, 122, 140, 241 Exil x–xi, 19, 47, 51, 53, 55, 58–59, 66, 74, 119, 124, 184, 183, 195, 197, 207, 220, 249, 253 FIR siehe Internationale Föderation der Widerstandskämpfer Frank, Alfred xi Friedlaender, Jonny 151–152 Gerlach, Erich 64–65 Ghetto Fighters’ House Museum 37, 199–212, 249, 255 Globke, Hans 215...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.