Show Less
Restricted access

Interne Kapitalmärkte und interne Corporate Governance-Mechanismen

Eine empirische Untersuchung zur Wirkung von Anreizsystemen und Leitungsorganisationsformen auf die Kapitalallokationseffizienz diversifizierter deutscher börsennotierter Unternehmen

Series:

Daniel Fallscheer

Durch geschäftsbereichsübergreifende Kapitalallokationen können diversifizierte Unternehmen Investitionen intern und somit unabhängig vom externen Kapitalmarkt finanzieren. Diese sogenannten internen Kapitalmärkte werden jedoch durchschnittlich ineffizient betrieben. Als eine Ursache werden mehrstufige Prinzipal-Agenten-Konflikte angesehen. Der Autor setzt an dieser Stelle an und untersucht mittels Panelregressionen die Wirkung von internen Corporate Governance-Mechanismen auf die Effizienz interner Kapitalmärkte. Sowohl für wertorientierte Anreizsysteme von Vorständen als auch für personelle Verflechtungen zwischen Vorständen und Geschäftsbereichsleitungen kann er positive Wirkungen auf die Allokationseffizienz nachweisen.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal im Mai 2015 als Dissertation im Rahmen des Promotionsverfahrens zum Dr. rer. oec. angenommen. Die Motivation, mehrstufige Prinzipal-Agenten-Konflikte in internen Kapitalmärkten diversifizierter Unternehmen zu erforschen, lag nicht nur in der Forschungslücke begründet. Durch meine Tätigkeit in CFO-nahen Stabsstellen von Siemens Healthcare hatte und hat das Thema für mich auch eine hohe praktische Relevanz.

An dieser Stelle möchte ich den zahlreichen Personen danken, die mich bei der Erstellung dieser Promotion unterstützt und begleitet haben.

Besonderer Dank gebührt meinem Doktorvater Prof. Dr. Nils Crasselt für sein außerordentliches Engagement bei der Betreuung dieser Arbeit. Durch seine stete Bereitschaft für fachliche Diskussionen sowie durch das Setzen und Einhalten verbindlicher Rahmenbedingungen für das Projekt „berufsbegleitende Promotion“ hat er maßgeblich zum Gelingen beigetragen. Prof. Dr. André Betzer danke ich für die sehr interessanten methodischen Diskussionen sowie für die Übernahme des Zweitgutachtens. Prof. Dr. Stefan Thiele und Jr.-Prof. Dr. Christian Lohmann danke ich für die konstruktiven Diskussionen während der gemeinsamen Doktorandenseminare. Für die Aufnahme der vorliegenden Arbeit in diese Schriftenreihe möchte ich den Herausgebern und dem Peter Lang Verlag danken.

Der Erfolg meiner berufsbegleitenden Promotion war wesentlich von der Unterstützung meines Arbeitgebers, der Siemens AG, abhängig. Für die stete Förderung meines Vorhabens möchte ich besonders Herrn Michael Sen danken. Für die vielen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.