Show Less
Restricted access

Die Zulässigkeit der Stiftung & Co. KG

Unter besonderer Berücksichtigung der Strukturmerkmale der Stiftung bürgerlichen Rechts

Series:

Gordian Oertel

Während die Rechtswissenschaft Fragen zur Verwendung der Stiftung & Co. KG als Unternehmensträgerin vielfach behandelt hat, rücken hinsichtlich ihrer Zulässigkeit neuerdings Aspekte in den Fokus, denen noch wenig Beachtung zugekommen ist. Der Autor verfolgt daher das Ziel, den Zulässigkeitsbedenken im Einzelnen nachzugehen. Dabei liegt ein Schwerpunkt darauf, die These vom Verbot der Selbstzweckstiftung und der Unzulässigkeit der Funktionsstiftung auf ihre Vereinbarkeit mit den gesetzlichen Merkmalen der Stiftung bürgerlichen Rechts zu untersuchen. Ein besonderer Reiz der Themenstellung besteht darin, dass mit der Frage der Zulässigkeit der Stiftung & Co. KG eine Vielzahl von Problemfeldern des Stiftungsrechts in zugespitzter Form zur Untersuchung gestellt wird.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde im Jahr 2015 von der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum als Dissertation angenommen. Gesetzgebung, Literatur und Rechtsprechung sind auf dem Stand von April 2015; spätere Veröffentlichungen konnte ich nur punktuell nachtragen.

Besonderer Dank gebührt meinem Doktorvater Professor Dr. Karlheinz Muscheler für seine in jeder Hinsicht vorbildliche Betreuung. Hervorheben möchte ich den mir gewährten wissenschaftlichen Freiraum und die Ermutigung kontroverse Ansichten selbstbewusst zu vertreten. Sein Interesse am Gelingen der Arbeit und sein persönliches Engagement, das nicht zuletzt bei der sehr zügigen Erstbegutachtung deutlich wurde, sind ebenso besonders zu erwähnen. Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei Herrn Professor Dr. Bernd Andrick für die freundliche Übernahme des Zweitgutachtens.

Meine Eltern haben mir meine akademische Ausbildung ermöglicht und mich auf meinem bisherigen Lebensweg unterstützt und gefördert. Dafür danke ich ihnen von Herzen. Ebenso herzlich danke ich meiner Schwester für ihren Rat und ihre motivierenden Worte.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.