Show Less
Restricted access

Kommentare zum Buch Rut von Josef Kara

Editionen, Übersetzungen, Interpretationen – Kontextualisierung mittelalterlicher Auslegungsliteratur

Series:

Ingeborg Lederer-Brüchner

Dieser Band versammelt verschiedene hebräische Kommentarfassungen zum Buch Rut, die dem Exegeten Josef Kara im 11. und 12. Jahrhundert in Nordfrankreich zugeschrieben werden können. Diese Kommentare sind textkritisch ediert, ins Deutsche übersetzt und detailreich analysiert. Im Kontext mittelalterlicher Bibelauslegung erörtert die Verfasserin die Kommentare. Dabei diskutiert sie die Verwendung sogenannter Glossenkommentare ebenso wie Fragen nach der Autorschaft mittelalterlicher Kommentare, ihre Bearbeitungen und die in den Kommentaren verwendeten Auslegungsarten. Besonders geht die Verfasserin auf die Rolle rabbinischer Traditionsliteraturen ein und behandelt philologische Grundlagenfragen. Durch die Studien der vorliegenden Kommentare ergibt sich eine neue Sicht auf mittelalterliche jüdische Bibelauslegung. Die Ausführungen beruhen auf Kommentaren zum Buch Rut in acht Manuskripten (z.B. Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz Ms.or.fol.1221, London – The British Library Add. 22413 und Zürich – Zentralbibliothek Ms Or 157), die durch Abbildungen veranschaulicht werden.
Show Summary Details
Restricted access

6. Handschriftenbeschreibungen

Extract

6. Handschriftenbeschreibungen

Es gibt ihn nicht, den einen und einzigen Kara-Kommentar zum Buch Rut.175 MS London 22413176 und MS Zürich Or 157177 enthalten jeweils einen Kommentar, der namentlich Josef Kara zugeschrieben wird. Beide Versionen unterscheiden sich von dem Kommentar zum Buch Rut in MS Berlin 1221.178 Somit existieren drei Kommentar-Fassungen zum Buch Rut, für die R. Josef Kara als Urheber in Frage kommt. Im Folgenden werden die Grundhandschriften MS Berlin 1221, MS London 22413 und MS Zürich Or 157 beschrieben. Sie sind die Grundlage für die Edition. Weitere Manuskripte, die zu Berlin 1221 und Zürich Or 157 parallele Kommentare enthalten und in der Edition berücksichtigt sind, werden ebenfalls beschrieben.179 Nach den Manuskriptbeschreibungen werden im Schlussteil dieses Kapitels die drei Kommentar-Fassungen zueinander in Beziehung gesetzt und ihre mögliche relative Chronologie diskutiert.

6.1. Vorbemerkungen zu den Handschriftenbeschreibungen

In diesem Kapitel werden die Handschriften vorgestellt, die in der kritischen Edition wiedergegeben werden. Die Darstellung basiert auf folgendem Schema:

• Signatur im betreffenden Katalog der besitzenden Bibliothek (sofern vorhanden), sowie die Mikrofilm-Nr. des Institute of Microfilmed Hebrew Manuscripts, Jerusalem, Israel (IMHM).180←61 | 62→

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.