Show Less
Restricted access

Grundbildung

Bildung mit Mehrwert

Marie-Louise Rendant

Das noch schemenhafte Gebilde Grundbildung wird in diesem Buch mit all seinen Facetten und unterschiedlichen Erscheinungsformen dargestellt. Grundbildung hat in den letzten Jahren sehr an Publicity gewonnen. Für viele steht sie jedoch im Schatten der Allgemeinbildung. Dies zu Unrecht: Denn Grundbildung steht für zweckgebundenes und anwendbares Wissen und zielt damit auf die soziale und berufliche Teilhabe. Der Leser erfährt Wichtiges über die Abgrenzung zur Allgemeinbildung, über den Mehrwert und die politische Weichenstellung, über Rahmencurricula und methodische Ansätze und erhält interessante Arbeitshilfen für die Bewerbung von arbeitsorientierter Grundbildung. Grundbildung stellt sich bei dieser umfassenden Betrachtung als dynamisch und zweckgebunden, relevant und interessant heraus.

Show Summary Details
Restricted access

Wer lernt was, wie und wozu – ein Praxisbericht über die Gestaltung von Lernprozessen in der Arbeitsorientierten Grundbildung (AoG)

Extract



Einleitung

Wie kann es gelingen, dass Menschen, die Bedarfe an Grundkompetenzen haben, den Faden des Lernens als Erwachsene wieder aufnehmen und inwieweit kann der Betrieb als eine wichtige Zugangsmöglichkeit zur Zielgruppe und als möglicher Lernort für dieses Vorhaben genutzt werden? Mit diesen Fragen hat sich das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt „Arbeitsplatzbezogene Alphabetisierung und Grundbildung (ABAG)“ von September 2012 bis September 2015 befasst. Gemeinsam mit namhaften Unternehmen, wie z. B. den Ford-Werken, den Sozial-Betrieben Köln, dem Aachener Stadtbetrieb, den Kölner Verkehrs-Betrieben, der Uniklinik Köln, Randstad und dem Köln Bonn Airport wurden 134 Grundbildungsangebote für insgesamt 592 Beschäftigte realisiert. Gestartet ist das ABAG-Projekt mit der Vorstellung, dass die Adressaten der Grundbildungsangebote vor allem funktionale Analphabetinnen und Analphabeten sind und es somit vorwiegend um die Vermittlung von Schriftsprachkompetenzen gehen wird. Die Praxis in den Unternehmen hat aber gezeigt, dass Bildungsthemen, Zielgruppen und Kompetenzanforderungen in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern sehr unterschiedlich sind und somit folglich eine große Vielfalt an Grundbildungsangeboten notwendig ist. Zum Vorschein kamen etwa Bildungsbedarfe in den Bereichen EDV, Kommunikation, Umgang mit Geld, Basiskenntnisse in Englisch oder auch gesundheitsbewusstes Verhalten am Arbeitsplatz.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.