Show Less
Restricted access

Philologia sanat

Studien für Hans-Albrecht Koch zum 70. Geburtstag

Gabriella Rovagnati and Peter Sprengel

Medizin und Literatur stehen in einem so wechselvollen wie spannenden Dialog, der in zahlreichen Studien des dem Philologen und Bibliothekar Hans-Albrecht Koch gewidmeten Bandes beleuchtet wird – von der altgriechischen Komödie über das Volksbuch von Till Eulenspiegel zur Volksmedizin und Erfahrungsseelenkunde der Aufklärung und weiter über Klassik und Romantik bis hin zu Autoren und Diskursen des 20./21. Jahrhunderts. Andere Essays umspielen den roten Faden mit Seitenblicken auf Fellinis Antike-Rezeption, mittelalterliche Buchkunst und Sakralskulptur, Beethovens «Fidelio», Chamissos Langzeitwirkung und einen vergessenen Züricher Zeichner. Die Linie setzt sich fort mit neuem Material zum «Netzwerker» Rudolf Alexander Schröder und Einblicken in die aktuelle Architektur und Hochschulpolitik.

Show Summary Details
Restricted access

Gerhart Hauptmann, Rudolf Alexander Schröder und die Mystik der Ärzte im Neuen Christophorus (Peter Sprengel)

Extract

Peter Sprengel

Gerhart Hauptmann, Rudolf Alexander Schröder und die Mystik der Ärzte im Neuen Christophorus

Kein erzählerisches Projekt hat Gerhart Hauptmann so lange beschäftigt wie der Roman, den er 1917 unter dem Titel Merlin entwarf und der 1943 als Der neue Christophorus erstmals in Buchform erschien. Bei dieser einzigen Buchveröffentlichung des Romanfragments zu Hauptmanns Lebzeiten, die den Autor alsbald zur Ausarbeitung neuer Manuskriptschichten ermunterte, handelte es sich um einen Privatdruck der Gesellschaft der Bibliophilen in Weimar, und ein Gründungsmitglied dieser Gesellschaft war es denn auch, das den Band mit einem lyrischen Glückwunsch zu Hauptmanns 80. Geburtstag am 15. November 1942 einleitete: Rudolf Alexander Schröder.

Die jahrzehntelange Beziehung Schröders zu Hauptmann soll hier erstmals rekonstruiert und mit einem Gesichtspunkt verbunden werden, in dem man fast eine ironische Anspielung auf die ständigen Krankheitszustände des Bremer Dichters vermuten könnte: nämlich dem auffälligen Gewicht des Arztberufs in Hauptmanns Altersroman sowie den expliziten Referenzen auf zwei höchst umstrittene Vertreter der Heilkunde aus der frühen Neuzeit und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts – Paracelsus und Alexis Carrel.

Stufen der Annäherung

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.