Show Less
Restricted access

Politische Online-Kommunikation im kolumbianischen Präsidentschaftswahlkampf 2010

Eine Kritische Diskursanalyse

Series:

Dinah Leschzyk

Welche Rolle spielen soziale Medien in lateinamerikanischen Wahlkämpfen? Wie nutzen Kandidierende Twitter & Co. in ihren Kampagnen? Wodurch zeichnet sich der politische Online-Diskurs aus? Am Beispiel der kolumbianischen Präsidentschaftswahlen 2010 wertet diese Studie die Online-Kampagnen von neun Kandidat_innen aus. Mittels einer Kritischen Diskursanalyse untersucht sie Blogtexte, Facebook-Postings und Tweets als Elemente offizieller Wahlkampfkommunikation. Die Autorin analysiert die Textgestaltung und beleuchtet Positionierungen zu brisanten Themen wie Korruption, Wahlbetrug und Diskriminierung. Ob Online-Kommunikation ein Mittel gegen Politikverdrossenheit sein kann und die Kampagnenteams das Potential sozialer Medien genutzt haben, lässt sich nach der Lektüre dieses Buches beantworten.

Show Summary Details
Restricted access

5 Die Online-Kommunikation im Präsidentschaftswahlkampf 2010: Textanalyse

Extract

[…] sin ejércitos de ciberactivistas no se ganan las batallas electorales del siglo 21. (Fernández 2012: 11)

5   Die Online-Kommunikation im Präsidentschaftswahlkampf 2010: Textanalyse

Im Folgenden findet eine Analyse von Texten statt, die im kolumbianischen Präsidentschaftswahlkampf 2010 online publiziert wurden. Das Korpus besteht aus Mitteilungen, die über das soziale Netzwerk Facebook, den Microblogging-Dienst Twitter und Blogs veröffentlicht wurden. Diese Formen sozialer Medien wurden von allen Kandidat_innen im Wahlkampf genutzt. Eine besondere Rolle kommt einem Kandidatenblog zu, der in die Homepage der kolumbianischen Tageszeitung El Tiempo (www.eltiempo.com) integriert war.109 Dieser wird im Folgenden als ‚El-Tiempo-Blog‘ (ETB) bezeichnet. Er wurde Anfang März 2010 eingerichtet und stand allen KandidatInnen zur Einstellung von Beiträgen zur Verfügung. Außer Jairo Calderón (AL) nutzten alle Kandidat_innen dieses Angebot.

In die Analyse der über die sozialen Medien publizierten Texte wurden Einträge einbezogen, die von den Kandidat_innen selbst und ihren Kampagnenteams verfasst wurden.110 Es handelt sich folglich um eine Untersuchung offizieller Kommunikation im Wahlkampf.111 Erfasst wurden alle Beiträge, die im Zeitraum von ← 69 | 70 → sechs Monaten vor dem ersten Wahlgang am 30.05.2010 veröffentlicht wurden (01.12.2009–30.05.2010). Zudem wurden die Online-Texte der beiden Kontrahenten Antanas Mockus (PV) und Juan Manuel Santos (PSUN), die in den drei Wochen vor der Stichwahl (20.06.2010) entstanden, in das Korpus aufgenommen. Tabelle 6 gibt einen Überblick des Korpus.112 Angegeben ist die Gesamtzahl der Wörter, die die Kandidat_innen über die einzelnen Kommunikationsformen publiziert...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.