Show Less
Restricted access

Darmgesundheit im Mittelalter

Analyse ausgewählter deutschsprachiger Kochrezepttexte aus dem Münchener Arzneibuch Cgm 415 vor dem Hintergrund der Humoralmedizin und Versuch einer kritischen Bewertung im Lichte moderner pharmakologischer Erkenntnisse

Series:

Elisabeth Sulzer

Das deutschsprachige „Münchener Arzneibuch" aus dem 15. Jahrhundert gewährt mit fast 250 reich kommentierten diätetischen Kochrezepttexten tiefe Einblicke in die praktische Umsetzung der humoralmedizinischen Theorie. Aufgebaut ist das von Hippokrates mitbegründete medizinphilosophische System, an dem bis ins 18. Jahrhundert festgehalten wurde, auf der Annahme von vier Körpersäften. Diese galt es über eine kluge und maßvolle Lebensführung zu steuern, wobei der Ernährung zur Heilung von Krankheiten, aber auch zur Gesundheitsvorsorge eine zentrale Rolle zukam. Anhand ausgewählter Zubereitungsanleitungen untersucht und interpretiert die Autorin in diesem Buch die Ratschläge des spätmittelalterlichen Ernährungsexperten.

Show Summary Details
Restricted access

11 Anhang: Tabellarische Übersicht aller Kochrezepttexte mit verdauungsbeeinflussender Wirkung im Cgm 415

Extract

11    Anhang: Tabellarische Übersicht aller Kochrezepttexte mit verdauungs beeinflussender Wirkung im Cgm 415

Die folgende Liste entstand im Sondierungsstadium zu dieser Arbeit, als es noch darum ging herauszufinden, ob die gesundheitsbezogenen Hinweise im Cgm 415 einerseits genügend Basismaterial für eine diätetische Studie enthalten und ob diese andererseits konkret genug sind, um ihren Bezug zur mittelalterlichen Gesundheitslehre festzustellen. Berücksichtigt sind all jene Rezepte beider diätetischen Kochrezepttextsammlungen des Cgm 415, denen eine positive Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt zugeschrieben wird bzw. die der Appetitanregung oder allgemeinen Stärkung dienen sollen. Aus den einschlägigen Kochrezepttexten wurden neben den Zutaten und der Wirkung der einzelnen Speisen alle Informationen bezüglich Nebenwirkungen und deren Aufhebung herausgefiltert sowie Angaben zur Qualität der fertigen Speise. Falls darüber hinaus noch weitere themenrelevante Informationen im Rezept enthalten sind, finden sich diese in der Rubrik ‚Sonstiges‘ verzeichnet.

11.1    RS I: Iamboninus von Cremona: daz púch von den chósten260

[M1] Abrahimia

Speise aus Mandeln, Agrest, Zucker261 (Bl. 01r,08–17)

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.