Show Less
Restricted access

Das (franko-)algerische Kino

Eine filmgeschichtliche Studie aus transnationaler Perspektive

Series:

Verena Domberg

Das algerische Kino begleitet die Geschichte des Landes seit dem Unabhängigkeitskrieg. Es reflektiert Entwicklungen und Probleme des modernen Algerien, dessen enge und konfliktreiche Beziehung zu Frankreich sowie die nationale Krise im Bürgerkrieg. Aus filmhistorischer, transnationaler und postkolonialer Sicht bietet diese Studie Einblick in mehr als ein halbes Jahrhundert (franko-)algerische Filmproduktion. Anhand eines umfangreichen Korpus werden mit der Konstruktion von Geschichte und Identität zwei Zentralthemen dieses Kinos ergründet. In exemplarischen Analysen untersucht die Arbeit Klassiker wie La Bataille d’Alger oder Chronique des années de braise, aber auch zahlreiche andere, dem europäischen Publikum weniger bekannte, Filme.

Show Summary Details
Restricted access

III Filmgeschichtlicher Abriss

Extract

III  Filmgeschichtlicher Abriss

Zur besseren Orientierung und historischen Einordnung der Filme des Analyseteils in Kapitel IV gibt dieses Kapitel einen zusammenfassenden Einblick in die Entwicklungen des algerischen Kinos und nimmt dafür einige Aspekte vorweg, die in den Analysen detaillierter dargestellt werden. Wesentliche Etappen der Kinogeschichte werden anhand struktureller Gegebenheiten und thematischer Tendenzen skizziert, wobei die Auswahl der Filme exemplarisch zu verstehen ist. Dazu wird kurz die Vorgeschichte des Kolonialkinos in Algerien aufgegriffen, bevor das algerische Kino in seinen Konturen und Transformationen umrissen wird.

1.    Vorgeschichte – Kolonialfilme und Einführung des Kinos in Algerien

1.1.    Algerien als Bühne europäischer Projektionen

Seit den Anfängen des europäischen Kinos – mit den ersten öffentlichen Filmvorführungen des Kinematographen der Brüder Louis und Auguste Lumière 1895 in Frankreich – wurde diese neue technische Errungenschaft und Attraktion schon bald auch in Algerien erprobt. Allerdings war es nicht die algerische Filmkunst, die hier in den Anfängen des Kinozeitalters ihren Ausgangspunkt nahm, sondern die französischer Filmpioniere, die Algerien und seine Nachbarländer zu ihrer Kulisse machten. Die Entstehung eines algerischen Kinos, das Ausdruck der Lebensrealität und Imaginationen der Algerier wäre, ist zu diesem Zeitpunkt noch weit entfernt.90 Sowohl die Filmproduktion als auch die Kinobetriebe waren ebenso wie andere kulturelle und wirtschaftliche Bereiche in französischer Hand. Als französisches Repräsentations- und Machtinstrument diente das cinéma colonial in Algerien der Selbstbestätigung und Unterhaltung der europäischen Siedler ebenso wie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.