Show Less
Restricted access

Grundriss einer heterodoxen Didaktisierung des Finanzsystems

Series:

Kai Brakhage

Der Autor zeigt anhand des Finanzsystems auf, warum es notwendig ist, die ökonomische Bildung in eine sozialwissenschaftliche Bildung zu überführen. Dabei entwickelt er ein Schema zur Darstellung des Finanzsystems und führt aus, warum die Märkte des Finanzsystems immer von einem Marktversagen betroffen sein können. Zur Krisenhaftigkeit trägt ebenfalls die internationale Verknüpfung über den Weltkapitalmarkt bei, der in die Darstellung integriert wird. Basierend auf dieser Analyse wird nachgewiesen, wie wenig die herkömmliche ökonomische Bildung zum Verständnis des Finanzsystems beiträgt. Der Autor präsentiert anschließend Vorschläge zur Weiterentwicklung des Ökonomieunterrichts.

Show Summary Details
Restricted access

4 Die Märkte des Finanzsystems

Extract



There are five typical markets of the financial system. These are the credit market (4.1), the primary market (4.2), the secondary market (4.3), the derivatives market (4.4) and the currency market (4.5). The analysis consists of the capital allocation and the risk of market failure.

Bei der Analyse der Märkte des Finanzsystems sind u. a. folgende Aspekte relevant:

Zunächst geht es um die allgemeine Allokation von Kapital. Zweitens ist die Möglichkeit des Marktversagens zu berücksichtigen. Aus dieser Problematik heraus ergeben sich immer wieder Fragen nach der Interdependenz zwischen Politik und Finanzsystem. Ein weiterer Aspekt sind die globalen Bezüge, da der Nationalstaat möglicherweise nicht mehr unabhängig handeln kann.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.