Show Less
Restricted access

Kapitalerhöhung in der AG nach deutschem und türkischem Recht

Eine rechtsvergleichende Untersuchung

Necat Azarcan

Die dynamischen Veränderungen in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft erfordern von jedem Unternehmen, eine optimale Finanzierung zu realisieren. Der Autor untersucht diese Grundvoraussetzung für den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Als wichtigste Form der Kapitalbeschaffung gilt die Kapitalerhöhung, die die Liquidität der Gesellschaft sichert. Ziel der Untersuchung ist die Schaffung eines umsichtigen Bildes der Kapitalerhöhung in den Rechtsordnungen Deutschlands und der Türkei. Dabei ist das Bezugsrecht eines der wirtschaftlich wichtigsten Mitgliedschaftsrechte. Will man einer willkürlichen Differenzierung beim Bezugsrechtsausschluss einen Riegel vorschieben, so müssen die im deutschen Recht von der Rechtsprechung und Lehre entwickelten Grundsätze Eingang in das türkische Recht finden.

Show Summary Details
Restricted access

Kapitel 5: Rechtschutz

Extract



Nach der rechtsvergleichenden Darstellung der in beiden untersuchten Rechtsordnungen vorgesehenen Möglichkeiten der Kapitalerhöhung sollen nun in diesem Kapitel die dem (einzelnen) Aktionär im Bereich der Kapitalerhöhung zur Verfügung stehenden Rechtsschutzmöglichkeiten erörtert werden.

I.    Anfechtungsklage

Die Anfechtungsklage ist das wichtigste Element des Rechtsschutzes im Recht der regulären Kapitalerhöhung. Die Anfechtungsklage ist eine auf die Aufhebung eines wirksamen, aber anfechtbaren Haupt-/Generalversammlungsbeschlusses gerichtete Gestaltungsklage. Durch das stattgebende Urteil wird der zunächst wirksame Beschluss für nichtig erklärt, so dass dessen Wirksamkeit entfällt829.

A.    Zweck der Anfechtungsklage

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.