Show Less
Restricted access

Statthalterregimes – Napoleons Generalgouvernements in Italien, Holland und Deutschland (1808–1814)

Mit Blicken auf Generalgouverneure im Zarenreich und das NS-Generalgouvernement Polen (1939–1945)

Series:

Edited By Helmut Stubbe da Luz

Das Buch präsentiert eine Theorie der internen und externen Statthalterschaften und eine Reihe von Besatzungs- und anderer Statthalterstatuten. Die Beiträge beziehen sich im Kern auf Napoleons Generalgouvernements neuen Typs in Italien, den Niederlanden und Deutschland. Dabei handelte es sich um durch Frankreich annektierte neue Departements (um Turin, Genua, Florenz und Rom, um Amsterdam und Hamburg herum), die assimiliert werden sollten, aber für kürzere oder längere Zeit einen Übergangs- oder auch Sonderstatus behielten. Vergleichende Blicke fallen auf die Generalgouverneure der Zaren sowie auf Hitlers Generalgouvernement in Polen.

Show Summary Details
Restricted access

Anhang

Extract



Quellen und Literatur

Hilfsmittel

Die Akten der französischen Besatzungsverwaltungen 1794–1797. Landeshauptarchiv Koblenz, Bestand 241,001–241,014. Hg. v. Wolfgang Hans Stein. Koblenz 2009.

Atlas administratif de l’Empire français. D’après l’atlas rédigé par ordre du duc de Feltre en 1812. Hg. v. François de Dainville / Jean Tulard. Genf 1973.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.