Show Less
Restricted access

Die Bedeutung der Religionswissenschaft und ihrer Subdisziplinen als Bezugswissenschaften für die Theologie

Series:

Rauf Ceylan and Coşkun Sağlam

Die Religionswissenschaft mit ihren beiden Subdisziplinen Religionssoziologie und Religionspsychologie hat als sogenannte „Außenperspektive" wichtige Forschungsbeiträge für die „Innenperspektive" der christlichen Theologien geliefert. Einen Konflikt stellte dabei immer wieder der Disput über die Festlegung von (wissenschafts-)theoretischen und methodischen Grenzen zwischen den beiden Disziplinen dar. Die Frage der Bedeutung dieser Bezugswissenschaften sowie die Verhältnisbestimmung ist auch für die junge Disziplin Islamische Theologie relevant, wurde jedoch bisher kaum thematisiert. In diesem Band wird die Frage mit führenden Experten aus Theologie, Religionspsychologie und Religionssoziologie erörtert. Für die Zukunft der Islamischen Theologie in Deutschland wird es wichtig sein, sich konstruktiv mit der Religionswissenschaft auseinanderzusetzen. Für die Religionswissenschaft dagegen eröffnen sich neue Forschungsperspektiven.

Show Summary Details
Restricted access

Religion in praktisch-theologischer Perspektive

Extract



Abstract The following contribution is to be understood as only one access to religion as an object of Protestant practical theology within the variety of possible accesses of the present German-speaking practical theology. In this article an understanding of ‘lived religion’ is represented which has developed – concept and methodology – as a draught concept in the light of the individuation and pluralism of the religious in the modern society.

Der folgende Beitrag ist nur als ein Zugang zur Religion als Gegenstand der Praktischen Theologie protestantischer Prägung zu verstehen; vor dem Hintergrund einer Vielfalt an möglichen Zugängen der gegenwärtigen deutschsprachigen Praktischen Theologie. In diesem Beitrag wird ein Verständnis von Religion als ‚gelebte Religion‘ vertreten, das sich – dem Begriff und der Methodik nach – als Konzeptbegriff vor dem Hintergrund der Individualisierung und Pluralisierung des Religiösen in der modernen Gesellschaft entwickelt hat. Die nachfolgenden Skizzen sind in drei Abschnitte unterteilt.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.