Show Less
Restricted access

Der Islamische Staat – Zwischen Terrorismus, Guerilla und Staatlichkeit

Eine systematisch-kritische Studie zum Forschungsstand

Kevin Horbach

Ist der Islamische Staat (IS) ein Terrornetzwerk, eine Guerillaorganisation oder doch ein Staat? Dieses Buch beantwortet die Frage, indem es hinter die Fassade des Kalifats blickt: Es zeigt auf, wer die Entscheidungsträger des IS sind und nach welcher Ideologie und Strategie sie denken und handeln. Zudem betrachtet es den Aufbau der Organisationsstruktur und der transnationalen Vernetzung. Auf Grundlage der Ergebnisse diskutiert diese Studie am Ende ebenfalls potentielle Gegenmaßnahmen.

Durch eine systematisch-kritische Analyse und Auswertung der wichtigsten Fachliteratur zum IS filtert dieses Werk die zuverlässigen Informationen über den Akteur heraus, sodass am Ende ein umfangreiches Gesamtbild präsentiert wird. Vor dem Hintergrund der Terrorismusforschung verortet die Studie den IS als einen Hybrid aus Terror-und Guerillaorganisation.

Show Summary Details
Restricted access

1. Einleitung

Extract

← 10 | 11 →

1.  Einleitung

Diese Arbeit untersucht systematisch-kritisch die Fachliteratur zum Thema Islamischer Staat (im Irak und in Syrien). Ziel dieser inhaltlichen Analyse des Forschungsstandes ist es, ein besseres Verständnis über die Eigenschaften dieses neuen Akteurs zu erlangen und ein klares, verständliches und vor allem verlässliches Gesamtbild des Islamischen Staates nachzuzeichnen.1 Die Vollendung eines geordneten Gesamtbildes des Akteurs, welches diesen greifbarer macht, könnte dann als verlässlicher Bezugspunkt für weitere Studien und Analysen dienen.

Die spezifische Forschungsfrage, die dieser Studie zugrunde liegt, lautet, wie der Akteur Islamischer Staat in dem trialen Spannungsfeld zwischen Terrorismus, Guerilla und Staat(-lichkeit)2 zu verorten ist. Darauf aufbauend folgt auf der praktischen Ebene konsequenterweise die Frage nach der genauen Beschaffenheit dieses Akteurs, das heißt, es wird untersucht, ob es sich um einen neuartigen hybriden Akteur handelt und wenn ja, welche Charakteristika ihm zuzuschreiben sind. Auf der theoretischen Ebene schließt sich dagegen direkt die Frage an, ob und wenn ja, in welcher Form es zu einer Weiterentwicklung des Terrorismus gekommen ist, das heißt, welche Konzepte und Annahmen bisheriger Forschung zeigen sich als bestätigt, welche sich als widerlegt?

Die systematisch-kritische Studie des Forschungsstandes Islamischer Staat hat vor dem Hintergrund des größeren Forschungsrahmens der Terrorismusforschung also ebenso ein weiteres Ziel: Die Analyse der aktuellen Entwicklungen rund um die Thematik Islamischer Staat soll neue Erkenntnisse für die Terrorismusforschung liefern, um eben jene Forschung weiter voranzutreiben. Hierzu wird gleich zu...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.