Show Less
Restricted access

Das Reichsministerium für Wiederaufbau 1919 bis 1924

Die Abwicklung des Ersten Weltkrieges: Reparationen, Kriegsschäden-Beseitigung, Opferentschädigung und der Wiederaufbau der deutschen Handelsflotte

Series:

Dirk Hainbuch

Das Reichsministerium für Wiederaufbau mit den zugehörigen Reichsbehörden steht im Mittelpunkt dieser Studie. Seine Aufgaben bestanden sowohl in der Ausführung der wirtschaftlichen Reparationen gemäß Versailler Friedensvertrag als auch in der Unterstützung des inneren Wiederaufbaus; sie umfassten außenpolitisch u.a. die Wiederherstellung der vom Stellungskrieg verwüsteten Gebiete, die wirtschaftliche Wiedergutmachung mit Hilfe der Reparationen und das Ausgleichsverfahren zur Belebung des internationalen Zahlungsverkehrs. Zu den Aufgaben des Reichsministeriums im Deutschen Reich zählten der Wiederaufbau der deutschen Handelsmarine und die finanzielle Unterstützung der Integration der deutschen Flüchtlinge und Vertriebenen.

Show Summary Details
Restricted access

IV. Die Entwicklung der ressortierenden Ausführungsbehörden nach der Gründung des Reichsministeriums für Wiederaufbau

Extract

← 362 | 363 →

IV.   Die Entwicklung der ressortierenden Ausführungsbehörden nach der Gründung des Reichsministeriums für Wiederaufbau

The Reichsministerium für Wiederaufbau consisted of several administrative branches. The RRLK and Rückeis played an essential role in the restitution of material. The DKE was a central institution in the coal reparations. The RKOS, RKA and REAK were responsible for the compensation for German refugees and displaced persons from the former German colonies and lost territories like e. g. Upper Silesia or Alsace-Lorraine.

IV.1    Die Reichsrücklieferungskommission

Durch eine Verordnung vom 3. Januar 1920 wurde die Reichsrücklieferungskommission dem RMfW übertragen.948 Die Auflösung der Reichsbehörde erfolgte zum 30. Juli 1923.949 Die Restaufgaben wurden dem RfR übertragen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.