Show Less
Restricted access

Neue Forschungen zur deutschen Sprache nach der Wende

Series:

Edited By Hanna Biaduń-Grabarek and Sylwia Firyn

Das Buch enthält neueste Erkenntnisse zu ausgewählten Erscheinungen der deutschen Gegenwartssprache in Bezug zum Polnischen. Die Autoren analysieren Neologismen und lexikalische Entlehnungen aus dem Englischen, sowie Okkasionalismen, Vulgarismen, und Historizismen. Die Beiträge setzen sich mit Übersetzungsmöglichkeiten ins Polnische und deutsch-polnischer Kontrastierung auseinander und zeigen dabei neue Tendenzen in der linguistischen Sprachkritik auf.

Show Summary Details
Restricted access

Aspekte der Übernahme englischsprachiger Lexeme ins Deutsche und Polnische nach der Wende. Am Beispiel von 5 ausgewählten Substantiven und weiteren Varianten (Hanna Biaduń-Grabarek)

Extract

| 33 →

Hanna Biaduń-Grabarek (Gdańsk)

Aspekte der Übernahme englischsprachiger Lexeme ins Deutsche und Polnische nach der Wende. Am Beispiel von 5 ausgewählten Substantiven und weiteren Varianten

Der Zufluss der Anglizismen ins Deutsche entwickelte sich nach dem Zweiten Weltkrieg regelmäßig, dagegen ins Polnische eigentlich erst nach der Wende. Im Bereich der deutschen Sprache war der Zufluss der Anglizismen in der Alten BRD und in Österreich etwas stärker als in der Schweiz und in Liechtenstein und viel stärker als in der DDR. Polen und die DDR lagen bis 1990 in der sowjetischen Einflusszone und die Sprache in diesen Ländern charakterisierte sich u.a. durch den starken Zufluss des sowjetrussischen Wortschatzes, d.h. von Lexemen, die die Realität in den Ostblockstaaten widerspiegelten.

Der Fall des Eisernen Vorhangs und der politische Systemwechsel sowie die Einführung der Marktwirtschaft in der ehemaligen DDR und Polen hatten den Schwund der kommunistischen Lexik zufolge. Die Rolle der Gebersprache übernahm das Englische, aus dem neue Ausdrücke und Wörter aus den Bereichen Politik, Ökonomie, Wissenschaft, Technik und sogar der Alltagssprache entlehnt wurden.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.