Show Less
Restricted access

Lexikon der Science Fiction-Literatur seit 1900

Mit einem Blick auf Osteuropa

Christoph F. Lorenz

Das Lexikon enthält Informationen über Biographie, Werkanalyse und bibliographische Angaben wichtiger Autoren der deutschsprachigen «Fantasy» und Science Fiction im 20. und 21. Jahrhundert. Überblicksartikel befassen sich darüber hinaus mit Fragen des Genres, deutscher Literatur vor und nach 1945, skandinavischen Werken seit 1900, osteuropäischen Werken und angloamerikanischer Fiktion.

Show Summary Details
Restricted access

Funke, Cornelia (Timo Rouget)

Extract

| 305 →

Timo Rouget

Funke, Cornelia

Biographie

Cornelia Funke, am 10. Dezember 1958 in Dorsten geboren, absolvierte nach ihrem Abitur eine Ausbildung zur Diplom-Pädagogin in Hamburg. Während der Ausübung ihres Berufs studierte sie Buchillustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Sie begann als Illustratorin zu arbeiten und realisierte schließlich ihren Wunsch, selbst Kinderbücher zu schreiben. In dieser Zeit wirkte sie auch als Drehbuchautorin an der Fernsehserie „Siebenstein“ (1988–1997) mit, bevor sie vom Bücherschreiben leben konnte. Cornelia Funke war mit Rolf Frahm verheiratet, der im Jahr 2006 an Krebs verstarb, und hat zwei Kinder, Anna (geb. 1989) und Ben (geb. 1994). Sie lebte bis 2005 in Hamburg und seitdem in Los Angeles.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.