Show Less
Restricted access

Die Kunst des Dialogs

Gedenkschrift für Michael Fischer

Edited By Stephan Kirste, Hanna Maria Kreuzbauer, Ingeborg Schrems, Michaela Strasser and Silvia Traunwieser

Das Buch ist dem am 1. Juni 2014 verstorbenen Salzburger Rechts- und Sozialphilosophen Michael Fischer gewidmet. Die Beiträge würdigen die Person und Bedeutung Michael Fischers und bilden seine wichtigsten Interessensgebiete schwerpunktartig ab. Die Autorinnen und Autoren behandeln dabei ein breites Themenspektrum, das sich von Mozart-Opern über Humanität und Moral bis zu wirtschaftlichen, politischen und rechtsphilosophischen Fragen spannt.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Am 1. Juni 2014 ist der Salzburger Rechts- und Sozialphilosoph Michael Fischer verstorben. Wenn auf einen Menschen die Bezeichnungen „Universalgelehrter“ und „Intellektueller“ zutreffen, so auf ihn, denn sein wissenschaftliches Werk umfasst nicht nur die Rechts- und Sozialphilosophie, mit der er sich als Universitätsprofessor an der Universität Salzburg ausführlich beschäftigt hat, sondern auch die Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie, Geschichte und vieles mehr. Ganz zu schweigen von seinem wahrscheinlich wichtigsten Interesse, nämlich der Kunst.

Von seinen wissenschaftlichen Publikationen zur Geheimbundforschung, zur Entwicklung des Nationalsozialismus, zu den sozialen und kulturellen Trends des 21. Jahrhunderts oder zur Ethik – um nur einige wenige Themen zu nennen –, über seine Beiträge in den Medien, seine Projekte, wie beispielsweise die zahlreichen wissenschaftlichen Tagungen, die er an den erlesensten Plätzen Europas organisiert hat, oder die Reihe „Europa NEU denken“, reichten seine zahllosen Aktivitäten bis hin zu den Festspiel-Dialogen, die er 20 Jahre lang (1994 bis 2014) veranstaltete. „Der Intellektuelle“ wurde er daher in der Festschrift zu seinem 65. Geburtstag1 zu Recht genannt.

Mit dieser Gedenkschrift wollen wir, die Autoren, Autorinnen, Herausgeber und Herausgeberinnen des vorliegenden Bandes daher seiner gedenken. Bei den Beiträgen handelt es sich zu einem Großteil um Vorträge, die anlässlich der Tagung „Die Kunst des Dialogs: Gedenktagung für Michael Fischer“ (Salzburg, 2. und 3. Juli 2015) gehalten wurden. Um die bereits beschriebene Reichhaltigkeit von Michael Fischers Werk zumindest ansatzweise abzubilden, ist das Buch in vier Teile gegliedert: es beginnt...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.