Show Less
Restricted access

Legitimation und Auftrag des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in Zeiten der Cloud

Series:

Dieter Dörr, Bernd Holznagel and Arnold Picot

Der Medienkonsum verändert sich. Neben die klassischen Programmfamilien treten netzbasierte Angebote global agierender Player, die auf allen Endgeräten aus einer Hand lineare und nicht-lineare Inhalte sowie zahlreiche begleitende Dienste anbieten. Hinzu kommt eine umfassende Personalisierung durch Big-Data-Systeme. Diese Entwicklung lässt sich unter dem Schlagwort Cloud-TV zusammenfassen. Der gesetzliche Rahmen für das öffentlich-rechtlich verfasste Fernsehen stellt gleichwohl noch den linearen Programmauftrag in den Mittelpunkt. Vor diesem Hintergrund gehen die Autoren der Frage nach, ob und in welcher Weise die öffentlich-rechtlichen Anstalten ihrem Funktionsauftrag noch nachkommen können oder ob hierfür eine Anpassung des rechtlichen Rahmens erforderlich ist.

Show Summary Details
Restricted access

Unverzichtbar

Extract



Vorwort des Intendanten des Zweiten Deutschen Fernsehens, Herrn Dr. Thomas Bellut

Die Dynamik der Medienentwicklung ist unaufhaltsam in vollem Gange: Das Fernsehen von heute steht an der Schwelle zur vierten Generation. Zum ursprünglich allein terrestrisch ausgestrahlten Fernsehen der ersten Generation kam in den 80er Jahren das Multikanalfernsehen mit neuen Verbreitungswegen über Kabel und Satellit; in einer dritten Generation folgte in den 90er Jahren das digitale Fernsehen, das zunehmend mit dem Internet verschmilzt. Nie zuvor war die Technik so dominant der treibende Motor der Entwicklung unseres Mediums. Mit jedem neuen Entwicklungsschritt bzw. -sprung musste – und muss – sich das öffentlich-rechtliche Fernsehen seines Standortes und dessen juristischer Legitimation vergewissern. In diesem Sinne verfasste Professor Bernd Holznagel im April 1999 ein Gutachten über den „Spezifischen Funktionsauftrag des Zweiten Deutschen Fernsehens“ in Zeiten der Digitalen Revolution.

Die Digitalisierung ist praktisch zu einer „permanenten Revolution“ geworden. Sie hat zu einer vierten TV-Generation geführt, die man – anknüpfend an die in Amerika geführte Debatte – unter dem Schlagwort „Cloud-TV“ zusammenfassen kann. Die „Wolke“ steht dabei für ein Gesamtpaket aus Programmfernsehen, Video on Demand, Online-Diensten und zahlreichen begleitenden Diensten wie Social Media aus einer Hand. Abgerundet wird das Cloud-TV-Angebot durch umfassende Personalisierungs- und Empfehlungssysteme auf Basis von Big-Data-Systemen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.