Show Less
Restricted access

Survival of Utopias – Weiterlebende Utopien

Life Reform and Progressive Education in Austria and Hungary – Lebensreform und Reformpädagogik in Österreich und Ungarn

Series:

Edited By András Németh, Claudia Stöckl and Beatrix Vincze

Life reform and progressive education developed various utopias and projected new ways of cultural, social, religious and political living. This book studies how these utopias lived on until World War II, how they still affect present life in Austria and Hungary, and it examines continuities and differences within the political, educational and cultural movements of both countries. The main focus lies on interrelations between educational utopias and strategies and the development of a collective identity in times of radical political and social changes.

Lebensreform und Reformpädagogik entwarfen Utopien für das kulturelle, soziale und religiöse Leben. Dieses Buch untersucht das Weiterleben dieser Utopien bis zum Beginn des zweiten Weltkrieges, ihre Wirkungen bis in die Gegenwart in Österreich und Ungarn und beleuchtet Kontinuitäten und Differenzen innerhalb der (bildungs-)politischen und kulturellen Strömungen beider Länder. Im Zentrum steht die Frage nach Zusammenhängen zwischen pädagogischen Utopien und Strategien und den Entwicklungen von kollektiver Identität in Zeiten politischer und gesellschaftlicher Umbrüche und Verunsicherungen.

Show Summary Details
Restricted access

Autorenangaben

Extract



András Németh is professor for Theory and History of Education at the Department of Education in the Faculty of Education and Psychology at Eötvös-Loránd University (ELTE) in Budapest. Claudia Stöckl is research assistant at the Department for Educational Sciences at the University of Graz. Beatrix Vincze is research assistant and lecturer at the Department of Education in the Faculty of Education and Psychology at Eötvös-Loránd University (ELTE) in Budapest. András Németh ist Professor für Theoretische und Historische Pädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft an der Fakultät für Erziehungswissenschaft und Psychologie der Eötvös-Loránd Universität (ELTE) in Budapest. Claudia Stöckl ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik am Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft der Universität Graz. Beatrix Vincze ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lektorin am Institut für Erziehungswissenschaft an der Fakultät für Erziehungswissenschaft und Psychologie der Eötvös-Loránd Universität (ELTE) in Budapest.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.