Show Less
Restricted access

Finanzwirtschaftliche Erfolgsanalyse deutscher Stadtwerke

Series:

Frank Pieper

Dieses Buch analysiert die wirtschaftliche Entwicklung der deutschen Stadtwerke seit Beginn der Liberalisierung und identifiziert zentrale Erfolgsfaktoren dieser Unternehmen. Es zeigt die historische Entwicklung und heutige Rolle der Stadtwerke auf, gewährt Einblicke in ihr umfangreiches Leistungsspektrum und erörtert, was Erfolg für Stadtwerke bedeutet. Eine umfangreiche Kennzahlenanalyse zeigt, dass sich die Finanz- und Ertragslage der Stadtwerke noch auf einem soliden Niveau bewegt. Die Branche befindet sich jedoch auf Krisenkurs. Mittels multivariater Regressionsanalysen untersucht der Autor fünfzehn potenzielle Erfolgsfaktoren in sieben Wirkungsbereichen. Die Ergebnisse erlauben auch Ausblicke auf die mögliche weitere Entwicklung der Branche.

Show Summary Details
Restricted access

1 Vorüberlegungen und Aufbau der Arbeit

Extract



Die Versorgungswirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren wie kaum ein anderer deutscher Wirtschaftszweig verändert. Als ursächlich hierfür erweisen sich ökonomische, politische und rechtliche Handlungszwänge (Bräuning/Gottschalk, 2012), die wiederum aus den branchenbestimmenden Rahmenbedingungen resultieren – wie der Liberalisierung der Energiemärkte, den Vorschriften zur Entflechtung von Netz und Vertrieb, der Anreizregulierung für die Versorgungsnetze und der Energiewende.

Inmitten dieser Umbrüche befinden sich die Stadtwerke als kommunale Versorgungsunternehmen. Sie bilden seit jeher den Kernbestand der öffentlichen Daseinsvorsorge und fungierten in der Vergangenheit stets als stabilisierende und innovative Säulen der öffentlichen Wirtschaft (Lenk/Rottmann, 2009). Heute müssen sich die Stadtwerke zunehmend positionieren – zwischen öffentlichem Auftrag und marktwirtschaftlichem Wettbewerb, kommunaler Kundennähe und internationalen Strommärkten, unternehmerischer Eigenverantwortung und politischer Instrumentalisierung (Bräuning/Gottschalk, 2012). Brancheninsider berichten vor diesem Hintergrund von erheblichen Veränderungsprozessen in der deutschen Stadtwerke-Landschaft. Demnach könnten beispielsweise eine wachsende Distanz der Unternehmen zu den Kommunen, die fortschreitende Angleichung an private Dienstleister oder eine immer stärker hervortretende Rendite-Orientierung der Unternehmen beobachtet werden (Schöneich, 2012).

Die wissenschaftliche Forschung steht heute noch ganz am Anfang der Auseinandersetzung mit diesen Herausforderungen der kommunalen Versorgungsunternehmen – insbesondere die Frage nach dem wirtschaftlichen Erfolg von Stadtwerken wird bislang nur in vergleichsweise wenigen wissenschaftlichen Arbeiten adressiert (wie die Ergebnisse einer entsprechenden Literaturrecherche zeigen, die in Kapitel 3 aufgeführt sind).

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.