Show Less
Restricted access

Einarbeitung in Unternehmen

Vergleichende Fallstudien zur Einarbeitung von Berufseinsteigenden auf mittlerer Qualifikationsebene in Deutschland und Frankreich

Marthe Geiben

Während im allgemeinbildenden Bereich die Erwartungen an Absolvierende recht homogen sind, gestalten sich diese in der Berufsbildung als sehr heterogen. Die Autorin geht davon aus, dass eine Auseinandersetzung mit dem Prozess der Einarbeitung hilfreich ist, um Fragen des Übergangs von Absolvierenden einer beruflichen Bildung zu beleuchten. Im Rahmen einer vergleichenden Studie kann sie dabei das Thema des kulturellen Einflusses integrieren und diskutieren. Auf dieser Basis erfolgt die Auseinandersetzung mit dem Konzept der Einarbeitung sowie mit kulturtheoretischen Überlegungen. Die Auswertung der Ergebnisse vertieft die Autorin mit Hilfe einer Sekundäranalyse quantitativer Daten und durch Fallstudien in Deutschland und Frankreich.

Show Summary Details
Restricted access

E. Operationalisierung der Fragestellungen und Annahmen für den empirischen Teil

Extract



Die bis hier erfolgte Darlegung der unterschiedlichen Begrifflichkeiten und Strömungen, die für den Bereich der Einarbeitung von Bedeutung sein können, soll zum einen die Breite und Interdisziplinarität des Feldes darlegen. Zum anderen dient sie der Operationalisierung und der Feingliederung der Fragestellung. Bereits in den einzelnen Kapiteln wurden Schlussfolgerungen für die vorliegende Arbeit formuliert, die im Folgenden nochmals zusammengefasst und etwas detaillierter formuliert werden.

Bis hierher wurde gezeigt, dass Einarbeitung ein Feld ist, welches in Bezug auf Hochschulabsolvierenden, z.B. in Bezug auf Lehrkräfte, bereits vielfach bearbeitet wurde. Diese Gruppen haben jedoch in Bezug auf ihre Erfahrung in der Praxis und auch in Bezug auf eine berufliche Sozialisation im Kreise der Praktiker deutlich andere Voraussetzungen bei Eintritt in die berufliche Realität als Absolvierende einer dualen Ausbildung. Aus diesem Grund erscheint es sinnvoll zu überprüfen, ob die bis hier festgehaltenen Elemente der Einarbeitung so auch für eine Einarbeitung auf mittlerem Qualifikationsniveau in Deutschland zutreffen und, wenn ja, wie sie von Betroffenen (sowohl auf Seiten der Betriebe als auch auf Seiten der Mitarbeitenden) wahrgenommen und eingeordnet werden. Des Weiteren erscheint es interessant zu überprüfen, inwieweit diese Situation von der in einem Land mit einer stärker schulisch geprägten beruflichen Erstausbildung abweicht. Dies könnte Hinweise darauf geben, inwiefern Einarbeitungselemente von der Praxiserfahrung der Berufseinsteigenden abhängen und dies nicht nur im Rahmen der fachlichen Einarbeitung.

Aufgrund der in der konzeptionellen Auseinandersetzung entstandenen Annahmen bzw. Erwartungen in Bezug...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.