Show Less
Restricted access

Religion und Politik

Historische und aktuelle Konstellationen eines spannungsvollen Geflechts

Series:

Jörg Dierken and Dirk Evers

Religion und Politik bilden seit jeher ein spannungsvolles Geflecht wechselseitiger Begründungs- und Abgrenzungsprozesse. Die in diesem Band versammelten Autoren beleuchten historische und aktuelle Konstellationen dieser Prozesse durch die Verschränkung von systematischen und historischen Perspektiven. So reicht die Spannweite der Beiträge von der Frühzeit des Christentums über die Reformation bis hin zu Schelling, Schleiermacher, Troeltsch und Barth, während gleichzeitig aktuelle Debatten u.a. zur Theologie in der DDR, zur Bedeutung der Menschenrechte, zum Konzept der inneren Führung und zur Flüchtlingsdebatte kritisch nachgezeichnet werden.

Show Summary Details
Restricted access

Work-Life-Balance? Evangelische Arbeitsethik heute

Extract



Abstract The call for work-life-balance articulates an essential problem of the context of contemporary ways of living, which has its roots in the Protestant work ethic. This essay argues that instead of fixating on work-life-balance only the cultivation of appreciation can lead to relative unison of a human person with him-/herself.

Jesus tut wundervolle Dinge. Und keiner kann sich – jedenfalls so ganz genau – erklären, wie er das macht. Jeden Tag arbeitet Jesus hart, um die Welt besser und schöner zu machen. Doch eines Morgens wacht er auf und ist völlig erschöpft. Beim Gang über das Wasser versinkt Jesus und beim Erzählen seiner Geschichten vergisst er plötzlich deren entscheidendes Ende. Also geht Jesus zum Arzt. Dieser untersucht ihn und kommt zum Ergebnis: Jesus hat ein Burnout. Der Arzt verordnet Jesus einen Tag, an dem der bloß das machen soll, wozu er Lust hat. Und so picknickt Jesus gemütlich unter einer Palme, badet zweckfrei im Meer und testet auf einem Esel seine Reitkünste. Doch als es Abend wird, bekommt er ein schlechtes Gewissen. Denn er hat an diesem Tag niemanden geholfen. Und so wendet er sich zerknirscht an seinen himmlischen Vater, der ihn beruhigt, es sei alles in Ordnung. Soweit das Bilderbuch des englischsprachigen Autors Nicholas Allan „Jesus’ Day Off“ aus dem Jahr 1998, das auf Deutsch „Jesus nimmt frei“ erstmals im Jahr 1999 erschienen und inzwischen in dritter Auflage auf dem Markt ist.1

In der Landeskirche Hannover...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.