Show Less
Restricted access

Französisches Gewerbemietrecht

Modernisierungs- und «Pinel»-Gesetz – Die Reformen aus Sicht der Immobilienwirtschaft

Gabriele Bendixen

Während das deutsche Gewerbemietrecht in weiten Teilen vom Grundsatz der Vertragsfreiheit geprägt ist, entschied sich der französische Gesetzgeber im «statut des baux commerciaux» bereits 1953 für eine umfassende Regulierung. Mit dem Modernisierungsgesetz sowie dem «Pinel»-Gesetz betrachtet die Autorin die grundlegenden Reformen des französischen Gewerbemietrechts. Sie prüft, wie diese Neuansätze von der Immobilienbranche bewertet werden und untersucht, ob weiterer Reformbedarf besteht. Dies erfolgt durch die Befragung von Experten der Immobilienbranche und eine Gruppendiskussion mit ausgewählten Befragungsteilnehmern. Im Ergebnis ermittelt die Autorin weiteren Bedarf an Reformen und formuliert konkrete Reformvorschläge für das französische Gewerbemietrecht.

Show Summary Details
Restricted access

Anlage 1 Online-Fragebogen und Teilnehmerkorrespondenz

Extract



A. Teilnehmerkorrespondenz

I. Email-Text zur Ankündigung der Befragung

Je vous souhaite une excellente année 2012.

Dans le cadre de ma thèse de doctorat effectuée auprès de l’Université Humboldt de Berlin sous la direction du Professeur Dr. Rainer Schröder (Professeur invité de l’Université Panthéon-Assas Paris 2) j’effectue prochainement une enquête portant sur le „droit français de l’immobilier d’entreprise“.

Cette enquête ne s’adresse nullement qu’à des juristes mais bien plus à tous les professionnels de l’immobilier.

Cette enquête a pour objectif de déterminer l’opinion représentative de la branche de l’immobilier en ce qui concerne le droit français actuellement en vigueur dans l’immobilier d’entreprise et ceci afin d’élaborer des solutions de réformes futures.

Le questionnaire vous sera transmis par email au cours du premier trimestre 2012. Je vous serais infiniment reconnaissante de bien vouloir m’accorder votre soutien.

Restant à votre disposition pour d’éventuelles questions, je vous prie d’agréer, Madame, l’expression de mes sentiments distingués

Gabriele Bendixen

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.