Show Less
Restricted access

Schreiben im Übergang von Bildungsinstitutionen

Series:

Edited By Dagmar Knorr, Katrin Lehnen and Kirsten Schindler

Der Wechsel in neue institutionelle Kontexte wird häufig aufgrund von veränderten Kommunikationsabläufen, unvertrauten Textsorten und fehlenden Schreibroutinen als schwierig empfunden. Der Beginn eines Studiums, der Einstieg in den Beruf oder der Wechsel von einer beruflichen Position sind dafür Beispiele. Solche Übergänge sind nicht selten mit Reibungsverlusten und langwierigen Enkulturationsprozessen verbunden. Der Band versammelt Beiträge, die sich mit der Erforschung von Übergängen beschäftigen und didaktisch-methodische Konzepte zu deren Gestaltung unterbreiten. Neben schulischen, hochschulischen und beruflichen Übergängen thematisieren sie auch solche, die durch veränderte Schreibtechnologien und Schreibformate gestiftet sind beziehungsweise durch die Entwicklung neuer Sprachformen angeregt werden.

Show Summary Details
Restricted access

Herausgeberangaben

Extract



DAGMAR KNORR ist fachliche Leiterin der Schreibwerkstatt Mehrsprachigkeit am Universitätskolleg der Universität Hamburg.

KATRIN LEHNEN ist Professorin für Germanistische Sprach- und Mediendidaktik an der Universität Gießen sowie Geschäftsführende Direktorin des dortigen Zentrums für Medien und Interaktivität (ZMI).

KIRSTEN SCHINDLER ist Oberstudienrätin im Hochschuldienst am Institut für Deutsche Sprache und Literatur II an der Universität zu Köln. Sie vertritt die Professur für Deutsche Sprache und ihre Didaktik.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.