Show Less
Restricted access

Unterrichtsforschung im Fach Englisch

Empirische Erkenntnisse und praxisorientierte Anwendung

Series:

Holger Limberg and Olaf Jäkel

Die empirische Erforschung des Englischunterrichts in verschiedenen Schulformen und Klassenstufen sowie deren Nutzen für die Ausbildung zukünftiger Lehrkräfte stehen im Zentrum dieses Sammelbandes. Die Beiträge präsentieren neueste Erkenntnisse zum Englischunterricht auf der Primar- und Sekundarstufe. Darüber hinaus erörtern sie forschungsmethodische und -methodologische Fragestellungen kritisch und diskutieren die Frage, welchen Mehrwert die empirische Unterrichtsforschung für die Englischdidaktik liefern kann. Einige Beiträge zeigen praxisorientierte Anwendungsmöglichkeiten und reflektieren diese kritisch, insbesondere dahingehend, wie Unterrichtsdokumentationen in Form von Videoaufnahmen oder Transkripten zur Professionalisierung von angehenden Lehrkräften eingesetzt werden können.

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung: Unterrichtsforschung im Fach Englisch

Extract



1 Ausgangslage

Unterricht ist ein komplexes kommunikatives Ereignis. Ihn zu dokumentieren und zu analysieren ist eine methodische und konzeptionelle Herausforderung für die fachwissenschaftliche und fachdidaktische Forschung. Gleichzeitig besteht eine große Chance, in der unmittelbaren Auseinandersetzung mit dem Unterrichtsgeschehen die Prozesse und Produkte des Lehrens und Lernens besser zu verstehen und differenziert zu beurteilen. Hierdurch gewonnene Erkenntnisse können als Anlass genommen werden, Unterricht qualitativ weiterzuentwickeln und die Lehrkräfte fachlich kompetent für die Praxis auszubilden. Der zentrale Forschungsgegenstand, um den es in diesem Sammelband geht, ist der Unterricht im Fach Englisch.

Unterrichtsforschung wird als die systematische und wissenschaftlich fundierte Dokumentation, Beschreibung und Exploration von Handlungs- und Interaktionsprozessen im Unterricht an pädagogischen Bildungseinrichtungen gefasst (vgl. Klieme 2006, Klieme/Rakocyz 2008). Eine solch breite Auslegung des Forschungsfeldes schließt den Bereich der Unterrichtseffektivitäts- bzw. Wirkungsforschung ebenso mit ein (vgl. Helmke et al. 2008a) wie linguistische und diskursanalytische Analysen von Unterrichtskommunikation (vgl. Becker-Mrotzek/Vogt 2001). Gleichermaßen gilt, dass Unterrichtsforschung weder auf eine Schulform oder einen spezifischen Vermittlungsansatz reduziert werden kann, noch ein bestimmtes Forschungsdesign oder gezielt eine Form der Datenerhebung präferiert. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit dem, was im Unterricht tatsächlich passiert und was daraus resultiert. In diesem Prozess-Produkt-Gefüge gilt die Unterrichtsqualität als eines der bekanntesten Forschungsfelder der empirischen Bildungsforschung (Gräsel/Göbel 2011: 89, vgl. auch Ditton 2002, Helmke 2004, Göbel 2007). Unterrichtsforschung ist aber weitaus mehr als die Untersuchung von Merkmalen für das Erreichen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.