Show Less
Restricted access

Lehren und Lernen mit Bildungsmedien

Grundlagen – Projekte – Perspektiven – Praxis

Edited By Thomas A. Bauer and Bernd H. Mikuszeit

Das Buch fasst die Problemstellungen und die Ergebnisse der beiden von der Europäischen Kommission im Programm Lebenslanges Lernen geförderten Projekte «E-Teaching» und «Blended-Learning» zusammen. Dazu erörtern die Beiträge Grundlagen, Perspektiven und theoretische Zugänge von Lehren und Lernen in der Mediengesellschaft und diskutieren einen neuen, mediologischen Zugang zur Theorie von Bildungsmedien, der den Begriff der Wissensvermittlung um den der Wissensverständigung erweitert. Der Band beschreibt und analysiert Projekte und den Einsatz von Bildungsmedien in der pädagogischen Praxis und stellt grundsätzliche Überlegungen an zu Qualitätskriterien und zur Bewertung von Bildungsmedien. Dabei berücksichtigen die Beiträge unterschiedliche Bildungsmedienformate.

Show Summary Details
Restricted access

Blended-Learning-Projekt mit Computerspielen mit kompetenzfördernden Potenzialen. Beispiel „Minecraft“ (Johannes Pelka)

Extract

| 297 →

Johannes Pelka

Blended-Learning-Projekt mit Computerspielen mit kompetenzfördernden Potenzialen. Beispiel „Minecraft“

Beschreibung des Spiels „Minecraft“

Minecraft ist ein Computerspiel für Windows, MacOS und Linux. Es erschien ebenfalls für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets und wurde für die beiden Konsolen „Microsoft Xbox 360“ und „Sony Playstation 3“ umgesetzt. Die Versionen für den Computer sind in ihrer Zugänglichkeit besonders für Workshops geeignet, da der Programmcode von den SpielerInnen aktiv verändert werden kann und die Vernetzung mehrerer SpielerInnen über ein Netzwerk oder über das Internet unkompliziert möglich ist. Der Name des Spiels setzt sich aus den beiden englischen Begriffen „mine“ und „craft“ zusammen, was im Deutschen als „etwas abbauen / fördern“ und „etwas anfertigen“ übersetzt werden kann. Der erste Prototyp des Spiels wurde von dem schwedischen Programmierer Markus Persson im Jahr 2009 programmiert (www.minecraft.net). Seitdem hat das Spiel zahlreiche Weiterentwicklungen erlebt, es basiert teilweise auf dem „Open-Source“ Prinzip, d.h. die SpielerInnen können mit eigenem Programmiergeschick das Spiel verändern und eigene Erweiterungen, sogenannte Mods, in das Spiel implementieren. Minecraft läuft auf der verbreiteten Programmiersprache „Java“ und kann auch problemlos direkt im Internet mittels eines Browsers gespielt werden. Da das Spiel von einer sehr frühen Version bis zum Erscheinen als vollwertiges Spiel seitens der Entwicklerfirma Mojang mehrere Entwicklungsschritte vollzog, passte sich der Kaufpreis des Spiels von anfangs wenigen Euro auf einen derzeitigen Vollpreis von zwanzig Euro an. Die Idee hinter diesem...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.