Show Less

Studien zur Sprache Eikes von Repgow

Ursprung – Gestalt – Wirkungen

Series:

Jörn Weinert

Diese Arbeit wurde 2016 mit dem Christian-Wolff-Preis der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und 2017 mit dem Theodor-Frings-Preis der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig und der Universität Leipzig ausgezeichnet.

 

Eike von Repgow gilt als Verfasser des bedeutendsten deutschen Rechtsbuches. Im Rahmen philologischer Untersuchungen wird jedoch deutlich, dass seine Autorschaft für die lehnrechtlichen Teile des zwischen 1220 und 1235 entstandenen «Sachsenspiegels» unsicher ist. Mit Bezug auf die landrechtlichen Abschnitte fragt diese Untersuchung, ob die Sprache des Werkes näher zu verorten ist und wo es entstand. Im Blickpunkt steht dabei das Verhältnis sprachlicher Kennzeichen der ältesten Textzeugen zu weiteren Quellen, die dem Lebensumfeld des Autors zuzuordnen sind. Auf dieser Grundlage wird dargelegt, inwieweit die sprachliche Individualität des Verfassers aufgrund der breiten Rezeption seines Buches in späteren Sprachstufen des Deutschen Spuren hinterließ.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Verzeichnis der erörterten Wortformen, Namenformen, Rechtstermini und sprachlichen Charakteristika (in Auswahl)

Extract

Hinsichtlich der Zuordnung von Namenformen wird auf das Orts- und Perso- nenregister verwiesen� Belege, die auf Quellenzitaten beruhen, werden unverän- dert wiedergegeben, d� h� Formen werden nicht ‚normalisiert‘ und es erfolgt kein Lemmaansatz� Es wird nicht auf sämtliche Erwähnungen innerhalb der Arbeit Bezug genommen, sondern lediglich auf Textstellen, in denen Erörterungen erfolgten� A germ� /a/ > as� /e/ 170 mnd� /a/ > mnd� /o/ 417 -a (in Personenbezeichnungen) 170f�, 387 lat� Ablativflexion 376 Acheldech (Personenbezeichnung) 169 mnd� achter 415f� mhd� achtersprache 416 mnd� achtersprâke 416 mnd� achtherdhing 260, 311, 416 Aedelheresdorf (Siedlungsbezeichnung) 167 Aethel- (in Personenbezeichnungen) 167 Aethelleke (Personenbezeichnung) 170 lat� Affricam 376 mhd� aftersprâche 416 mhd� aftirding 311 lat� Akkusativflexion 376 Alaka (Personenbezeichnung) 170, 174 mnd� aldervater 418 Alkendorp (Siedlungsbezeichnung) 174 mhd� alsô u�ä� 471f� mnd� altiste 246, 260 mnd� altvil 297 632 Amoconthorp (Siedlungsbezeichnung) 157, 174 mnd� anderen dages 314 mnd� anderwerf u�ä� 462 mhd� âne u�ä� 445, 463 Anne (Personenbezeichnung) 386 Anno (Personenbezeichnung) 386 mhd� antwōrde 455 mnd�/ mhd� arebeit u�ä� 462 Arnistide u�ä� (Siedlungsbezeichnung) 182 mnd�/ mhd� art 290, 475 lat� Asia 376 lat� Asiam 376 -au ( as� o 166f� germ� /au/ > as� a 166f� germ� /au/ > as� /a:/ 166f� mhd� Auslautverhärtung 379 B mhd� Bac ovene 449 -bach (in Siedlungsbezeichnungen) 339 Bach (fem�) (Gewässerbezeichnung) 217 Bada (Gewässerbezeichnung) 166 mhd� badestube 449 germ� *baki- 162, 165 mnd�/ mhd� bālemunden u�ä� 299f�, 469 ahd� balmund 299 mnd� banvorste u�ä� 302 mnd� barch 317 mnd...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.