Show Less

Studien zur Sprache Eikes von Repgow

Ursprung – Gestalt – Wirkungen

Series:

Jörn Weinert

Diese Arbeit wurde 2016 mit dem Christian-Wolff-Preis der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und 2017 mit dem Theodor-Frings-Preis der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig und der Universität Leipzig ausgezeichnet.

 

Eike von Repgow gilt als Verfasser des bedeutendsten deutschen Rechtsbuches. Im Rahmen philologischer Untersuchungen wird jedoch deutlich, dass seine Autorschaft für die lehnrechtlichen Teile des zwischen 1220 und 1235 entstandenen «Sachsenspiegels» unsicher ist. Mit Bezug auf die landrechtlichen Abschnitte fragt diese Untersuchung, ob die Sprache des Werkes näher zu verorten ist und wo es entstand. Im Blickpunkt steht dabei das Verhältnis sprachlicher Kennzeichen der ältesten Textzeugen zu weiteren Quellen, die dem Lebensumfeld des Autors zuzuordnen sind. Auf dieser Grundlage wird dargelegt, inwieweit die sprachliche Individualität des Verfassers aufgrund der breiten Rezeption seines Buches in späteren Sprachstufen des Deutschen Spuren hinterließ.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Tabellenanhang

Extract

Tabelle 1: Formen von as. beki/ mnd. bēke ‚Bach‘ in Urkunden des Codex diplomaticus Anhaltinus (CDA), die die Landschaften „Schwabengau“ und Serimunt sowie deren nächstes Umfeld betreffen (bis 1300) X = ein Beleg CDA 1, Nr. Belegjahr, Überlieferungsform Formen mit i für den Stammvokal (bike u.ä.) Formen mit e für den Stammvokal (beke u.ä.) 24 951, Or� X 54 974, Or� X 111 1036, Or� X 137 1060 Or� X 154 1086, Kop� XX 155 1087, Kop� X 184 1118, Kop� XX X 227 1136, Or� XX 246 1137, Kop� X 259 1138, Kop� X 284 1141, Kop� XX 293 1142, Kop� XX 295 1142, Kop� XX X 335 1147, Kop� X 339 1148, Or� X 413 1155, Or� X 425 1156, Kop� X 539 1173, Kop� XX 558 1178, Kop� XXXX 567 1179 (1178), Kop� X 611 1182, Or� X X 620 1182, Kop� X 643 1185, Kop� X 655 um 1187, Kop� X 669 1189, Kop� XX 674 um 1190, Kop� XXX 660 677 1191, Or� XX 678 1192, Kop� X 685 1194, Kop� X 689 1194, Or� XX 693 1195, Kop� XX 694 1195, Kop� XXX 696 1195 (1196), Kop� XXXX 697 1195, Or� X 702 1195, Or� XX 710 1196, Kop� X 715 1197, Kop� X 724 1195–1197, Kop� X 732 1200, Or� XXX 754 1206, Or� X 774 1209, Or� XX 781 1210, Or� X 784 1210 (1211), Or� XXX 785 1210 (1211), Kop� X 788 1211, Kop� X 789 1211...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.