Show Less
Restricted access

Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 - Germanistik zwischen Tradition und Innovation

Band 10

Series:

Jianhua Zhu, Michael Szurawitzki and Jin Zhao

Der Band dokumentiert die Sektionen aus dem Bereich Literaturwissenschaften auf dem IVG-Kongress 2015. Er beginnt mit der Sektion «Experimentelle Gegenwartsliteratur». Darauf folgt die Sektion «Neue Realismen. Formen des Realismus in der Gegenwartsliteratur», bevor die Sektion «Ökologie und Umweltwandel in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur» dokumentiert wird. Die Sektion «Entwicklungstendenzen der deutschen Literatur nach 1989/90. Neueste deutschsprachige Literatur als Speicher zeitgenössischer Identitätsmodelle» beschließt den Band.

Show Summary Details
Restricted access

Räumliches und sprachliches Spiel beim Geistesmenschen. Zu Thomas Bernhards Roman Korrektur (Jianwen Xie)

Extract

Jianwen Xie (Shanghai, VR China)

Räumliches und sprachliches Spiel beim Geistesmenschen. Zu Thomas Bernhards Roman Korrektur

In die Folge Bernhardscher Geistesmenschen reiht sich auch die Hauptfigur Roithamer in Korrektur (1975) ein. Er steht „im grandiosen Gegensatz zu seiner als verstandeslos hingestellten Umwelt“ und hebt sich durch seine Erkenntnisse als Akademiker „weit von seiner […] geistvernichtenden Umgebung“ (Meier 2004, S. 67) ab. Bei der Darstellung Roithamers ist im Roman außer den zeitlichen Spielräumen zwischen Erinnerung und Gegenwart das räumliche Spiel heranzuziehen, das den Außenraum als psychischen Innenraum erscheinen lässt. Experimentelle Merkmale sind aber nicht nur in der narrativen Gestaltung der Figurenidentität zu erkennen, sondern auch in der Erzählweise und in den stilistischen Mitteln wie Wiederholung, Parallelismus und hyperbolischer Form.

1. Außenraum als psychischer Innenraum

Die Geschichte Roithamers spielt sich an Orten wie Altensam und im Aurachtal ab. Diese Außenräume werden unter subjektiver Perspektive betrachtet und kommen beim Protagonisten und dem namenlosen Ich-Erzähler vorwiegend als psychischer Innenraum zum Vorschein. Als räumlicher Mittelpunkt fungiert die Höllersche Dachkammer, die sich als „der vieldeutigste Ort“ (Höller 2011, S. 86) des Romans darstellt und zwei zentrale Funktionen aufweist. Erstens findet Roithamer in der Höllerschen Dachkammer ein Asyl, als er Altensam verlassen muss. Im Aurachtal herrscht zwar die düstere Atmosphäre von Kälte und Finsternis, die „Bernhards literarisches Werk kennzeichnet“ (Schütte 2010, S. 17), doch fühlt sich Roithamer in der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.