Show Less
Restricted access

Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 – Germanistik zwischen Tradition und Innovation

Band 4

Series:

Edited By Jianhua Zhu, Jin Zhao and Michael Szurawitzki

Der Band dokumentiert Sektionen aus dem Bereich Sprachdidaktik und Sprachvermittlung des Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) in Shanghai 2015. Er beginnt mit der Sektion «Qualifizierung von DaF-Lehrkräften weltweit», darauf folgt die Sektion «Germanistische Qualifikationen weltweit: Curricula und Berufsbilder von AuslandsgermanistInnen». Die Sektion «Phonetik und Phonologie Deutsch als Fremdsprache» beschließt den Band.

Show Summary Details
Restricted access

Förderung der Studierfähigkeit mit Texten aus „Studienweg Deutsch“

Extract



1. Einleitung

Eine wichtige Aufgabe des Sprachunterrichtes ist es, auch wissenschaftliche Arbeitsweisen möglichst früh zu integrieren, um so die Studier- und Forschungskompetenz der Studenten zu fördern. Der vorliegende Artikel will zeigen, wie das mit Sachtexten aus Studienweg Deutsch bereits ab dem 2. Studienjahr möglich ist. Anhand eines Textes aus Band III werden Didaktisierungsmöglichkeiten detailliert beschrieben.

2. Fragestellung

Heute befindet sich die Germanistik in China in schnellem Wandel und in starker Expansion1: Schätzungsweise lernen 10 000 chinesische Schüler Deutsch als erste oder zweite Fremdsprache. Bis 2013 haben 102 chinesische Universitäten einen Hauptfach-Studiengang Germanistik aufgebaut. Die Anzahl der Studienanfänger liegt bei 4500. An über 220 Hochschulen belegen etwa 8000 Studienanfänger Deutsch im Nebenfach oder lernen Deutsch als zweite Fremdsprache. An Sprachenzentren besonders in den Großstädten werden viele Intensivkurse Deutsch angeboten.

Die Germanistik in China, die traditionell ein „kleines Fach“ war und auf Ausbildung von Sprach- und Kulturvermittlern abzielte, gerät angesichts dieser Entwicklung unter großen Druck und muss ihre Schwerpunktsetzung verändern2. Die gegenwärtige Herausforderung ist: unter den quantitativ gewachsenen Ansprüchen die Qualität der Ausbildung zu erhalten und zu verbessern. Insbe←51 | 52→sondere im Studiengang Germanistik muss neben der Sprachvermittlung die Studier- und Forschungskompetenz als Aufgabe anerkannt und bearbeitet werden3.

Aber wie ist es um die Studier- und Forschungskompetenz der Studenten bestellt? Geleitet von dieser Frage, wurde an der University of International Business...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.