Show Less
Restricted access

Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 -Germanistik zwischen Tradition und Innovation

Band 7

Series:

Jianhua Zhu, Michael Szurawitzki and Jin Zhao

Der Band dokumentiert die Sektionen aus dem Bereich Kulturwissenschaften auf dem IVG-Kongress 2015. Er beginnt mit der Sektion «Kulinaristik: Kultur – Kommunikation – Küche». Darauf folgt die Sektion «Begegnungen zwischen den deutschsprachigen Ländern und Asien», bevor die Sektion «Kulturdifferente Lehr- und Lernstile, nationalspezifische Wissenstraditionen und interdisziplinäre Methoden – wohin führt der Weg einer Germanistik als Fremdkulturwissenschaft?» dokumentiert wird. Die Sektion «Interkulturalität (in) der Wissenschaft» beschließt den Band.

Show Summary Details
Restricted access

Kollokationen von „Essen“ im Deutschen, „Eat“ im Englischen und „吃(Chi)“ im Chinesischen. Eine Analyse semantischer Differenzen und damit verbundener kultureller Praxen (Kuanyong Qiu / Beate Henn-Memmesheimer)

Extract

Kuanyong Qiu (Mannheim, Deutschland)Beate Henn-Memmesheimer (Mannheim, Deutschland)

Kollokationen von „Essen“ im Deutschen, „Eat“ im Englischen und „吃(Chi)“ im Chinesischen. Eine Analyse semantischer Differenzen und damit verbundener kultureller Praxen

1. Einleitung

Die Kulinaristik bindet die Fachrichtungen Übersetzungswissenschaft, Naturwissenschaft und Kulturwissenschaft ein.1 In dieser Studie wird das „Essen“ kulturwissenschaftlich thematisiert auf der Basis einer korpuslinguistischen Analyse.

Diese Untersuchung geht von Wortverwendungen aus, genauer gesagt: von Kollokationen zu „essen“, „eat“ und „吃(chi)“, und der Fokus liegt auf dem Thema „Essen“. Diesbezüglich dienen die folgenden Fragen als Leitfaden:

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.