Show Less
Restricted access

Sprechen entlang der Oder

Der Charakter der sprachlichen Grenzen am Beispiel der deutsch-polnischen Sprachroutine

Series:

Dagna Zinkhahn Rhobodes

Die Autorin untersucht den deutsch-polnischen Sprachgebrauch, wie er sich unter polnischen Studierenden und SchülerInnen entlang der deutsch-polnischen Grenze und in Berlin usualisiert hat. Dabei analysiert sie diese emergierende Sprechweise aus einer grammatischen Perspektive. Ein für das bislang wenig untersuchte Sprachpaar ausgearbeiteter Ansatz verknüpft die kulturwissenschaftlich geprägte Theorie der Grenze mit linguistischer Analyse und liefert somit einen interdisziplinären Einblick in die Erforschung grammatischer Aspekte von Sprachwechselphänomenen. Die Monographie verdeutlicht den Erkenntnisgewinn dieses Zugriffes und leistet im Gegenzug einen Beitrag zur Theorie der Grenze aus sprachwissenschaftlicher Perspektive.

Show Summary Details
Restricted access

1 Gegenstand und Ziele der Arbeit

Extract



Abstract: In the following chapter, I present the object of investigation and the main research goals of this work. After describing the research topic and the places in which the investigation took place, I briefly introduce a framework that incorporates the theory of the border into linguistic analysis. This theory is elaborated upon and applied in this work with the goal of gaining interdisciplinary insight into the structural aspects of language mixing. How can the contact-induced processes of opening, crossing and dissolving the language borders be described and explained? What actually happens at the border between two languages during the language mixing processes, and what are the structural consequences of these dynamic phenomena? These and related questions are explored in this work using the German-Polish language contact situation as an example. In applying this analytical approach, I aim to demonstrate how interdisciplinary theory concerning the characteristics of borders can be successfully combined with linguistic analysis. The chapter closes with a presentation of the methodological concept displayed in form of a graphic, which provides an overview of the organization of this dissertation.

1.1 Gegenstand der Arbeit

Die Prozesse der Öffnung und Überschreitung bis hin zur Auflösung einzelsprachlicher Grenzen im Kontext der weltweiten Globalisierungs- und Migrationsprozesse und einhergehender intensiver ökonomischer, politischer und sozialer Begegnungen sind zu einem charakteristischen Bestandteil der alltäglichen Kommunikation in mehrsprachigen Kontexten – wie in multiethnischen urbanen Milieus oder in Grenzregionen – geworden.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.