Show Less
Restricted access

Der Ausdruck der Konzessivität im heutigen Französisch und Italienisch

Mit einem Vorwort von Wilhelm Pötters

Series:

Tommaso Detti

Das Buch untersucht diachron die Konzessivität und zeigt, wie sich diese als ein Zusammenspiel zwischen «antecedens» und dem überraschenden «consequens» manifestiert und vom Sprecher vielseitig und produktiv verwendet werden kann. Anhand authentischer Beispiele aus dem heutigen Französisch und Italienisch visualisiert der Autor das Spektrum an konzessiven Ausdrucksmöglichkeiten. Er verdeutlicht, wie polyfunktional die Konzessivität in der Sprache ist. Der Band schließt mit einer kontrastiven Analyse zwischen beiden Sprachen, die strukturelle Vor- und Nachteile sowie bestimmte stilistische Vorlieben des jeweiligen Sprachsystems verdeutlicht.

Show Summary Details
Restricted access

Bibliographie

Extract



Adamzik, Kirsten (1988): „Real – irreal – potential …? Zur Funktion des Modus im Konditionalsatz“, in: Weber, Heinrich/Zuber, Ryszard (1988) (Hrsg.): Linguistik Parisette. Akten des 22. Linguistischen Kolloquiums (Paris, 1987), Tübingen: Niemeyer, 3–14.

Agostini, Francesco (1978): „Proposizioni indipendenti – proposizioni subordinate“, in: Enciclopedia Dantesca, Bd. 6, Roma: Istituto della Enciclopedia Italiana, 369–408.

Agricola, Erhard/Fleischer, Wolfgang/Protze, Helmut (1970) (Hrsg.): Die deutsche Sprache. Kleine Enzyklopädie in zwei Bänden, Leipzig: VEB Bibliographisches Institut.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.