Show Less
Restricted access

Englisch lernen mit portablen elektronischen Wörterbüchern

Ergebnisse der Studie Mobile Dictionaries

Series:

Bärbel Diehr, Ralf Gießler and Jan Kassel

Portable elektronische Wörterbücher (PEW) enthalten als abgeschlossene Endgeräte mehrere Wörterbücher und erhöhen so die Nachschlagerate. Zwar fordern Bildungsstandards den kompetenten Umgang mit elektronischen Wörterbüchern, doch Langzeitstudien zum Gebrauch und Nutzen von PEW im deutschsprachigen Raum existieren bislang nicht. Die MobiDic-Studie wurde zwischen 2010 und 2013 an Wuppertaler Haupt- und Gesamtschulen durchgeführt und untersucht die Auswirkungen von PEW auf mehrere Bereiche fremdsprachlichen Lernens (z.B. Leseverstehen). Dabei lag der Fokus der Videostudie auf der Beobachtung und Auswertung des Nachschlagevorgangs beim Schreiben. Die Analyse der MobiDic-Studie zeigt, dass PEW ein sinnvolles Hilfsmittel für den Englischunterricht sind und zur Förderung des Fremdsprachenlernens – vor allem von leistungsschwächeren Lernern – beitragen.

Show Summary Details
Restricted access

4 Forschungsstand

Extract

← 30 | 31 →

4   Forschungsstand

PEW zählen ebenso wie Internet-Wörterbücher, Wörterbuchprogramme für Computer und Smartphone-Apps zu den elektronischen Wörterbüchern. Aufgrund der in Kapitel 2 dargestellten Merkmale nehmen PEW jedoch eine Sonderstellung ein, weshalb Studien zu anderen Formen elektronischer Wörterbücher nicht in die Betrachtungen mit aufgenommen werden. Im Folgenden werden daher ausschließlich zentrale Ergebnisse von Studien zu PEW referiert. Es liegen vorwiegend empirische Untersuchungen aus dem asiatischen Raum vor, wo PEW besonders verbreitet sind (Bower / McMillan 2007: 700, Deng 2005). Die Studien unterscheiden sich jedoch bezüglich der Testsituationen, der Forschungsmethoden, der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und der benutzten PEW. Diese Faktoren und die Tatsache, dass meistens Studierende an Universitäten als Probanden herangezogen werden, schränken die Übertragbarkeit der Ergebnisse auf die Schulsituation in Deutschland deutlich ein. Nichtsdestotrotz werden zentrale Erkenntnisse zur PEW-Benutzung im weiten Sinne, zum Lesen mit PEW, zum Wortschatzlernen im Anschluss an die PEW-Benutzung und zu affektiven Komponenten der PEW-Benutzung dargestellt, weil sie für die Konzeption der MobiDic-Studie berücksichtigt wurden.

4.1   Nutzung und Nutzen portabler elektronischer Wörterbücher

Obwohl die Wörterbuchbenutzungsforschung seit etwa 20 Jahren auch PEW untersucht, ist in Deutschland nur eine Studie zu PEW mit Schülerinnen und Schülern bekannt. Diese von 2010 bis 2011 durchgeführte Untersuchung wurde vom Elektronikhersteller Casio in Auftrag gegeben und von Wissenschaftlern der Universität Osnabrück durchgeführt. Lernende aus sechs Klassen der Jahrgangsstufen 7 und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.