Show Less
Restricted access

Englisch lernen mit portablen elektronischen Wörterbüchern

Ergebnisse der Studie Mobile Dictionaries

Series:

Bärbel Diehr, Ralf Gießler and Jan Kassel

Portable elektronische Wörterbücher (PEW) enthalten als abgeschlossene Endgeräte mehrere Wörterbücher und erhöhen so die Nachschlagerate. Zwar fordern Bildungsstandards den kompetenten Umgang mit elektronischen Wörterbüchern, doch Langzeitstudien zum Gebrauch und Nutzen von PEW im deutschsprachigen Raum existieren bislang nicht. Die MobiDic-Studie wurde zwischen 2010 und 2013 an Wuppertaler Haupt- und Gesamtschulen durchgeführt und untersucht die Auswirkungen von PEW auf mehrere Bereiche fremdsprachlichen Lernens (z.B. Leseverstehen). Dabei lag der Fokus der Videostudie auf der Beobachtung und Auswertung des Nachschlagevorgangs beim Schreiben. Die Analyse der MobiDic-Studie zeigt, dass PEW ein sinnvolles Hilfsmittel für den Englischunterricht sind und zur Förderung des Fremdsprachenlernens – vor allem von leistungsschwächeren Lernern – beitragen.

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract



Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Vorwort

1    Einleitung: Die Entstehung der fachdidaktischen Studie MobiDic zu portablen elektronischen Wörterbüchern im Englischunterricht

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.