Show Less
Restricted access

Übersetzungskritisches Handeln

Modelle und Fallstudien

Series:

Edited By Beate Sommerfeld, Karolina Kęsicka, Małgorzata Korycińska-Wegner and Anna Fimiak-Chwiłkowska

Die in diesem Buch versammelten Beiträge gehen der Frage nach einem zuverlässigen Maßstab für die sachgerechte Bewertung übersetzerischer Leistungen nach. Angesichts des sich in neuerer Zeit anbahnenden Wandels der Übersetzungslandschaft und in der sich als heterogene Theorielandschaft darbietenden Übersetzungskritik überprüfen die Autoren, inwiefern übersetzungskritische Modelle zur Qualitätssteigerung von Übersetzungen beitragen. Sie analysieren übersetzungskritische Ansätze aus der Perspektive des konkreten Übersetzungsfalls und heben dabei die Übersetzungskritik als ein komplexes Handlungsgefüge hervor.

Show Summary Details
Restricted access

Zu den AutorInnen

Extract



Cheikh Anta Babou, Dr. Des., Universität Bayreuth, Abteilung für vergleichende Literaturwissenschaft. Forschungsschwerpunkte: Übersetzungswissenschaft, Medientheorie, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft.

Joanna Bukowska, MA., Doktorandin am Lehrstuhl für Komparatistik und Theorie der literarischen Übersetzung im Institut für Germanische Philologie der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań. Forschungsschwerpunkte: Übersetzungskritik, feministische Aspekte der Literaturübersetzung.

Joanna Cymbrykiewicz, Dr., Assistentin am Seminar für Skandinavistik der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań. Ihre Dissertation schrieb sie zum Todesmotiv in der zeitgenössischen dänischen Lyrik, derzeit Arbeit am Habilitationsprojekt, das dem dänischen biografischen Roman gewidmet ist.

Hanna Dymel-Trzebiatowska, Univ.-Prof. Dr. habil, ist Profesorin für Skadinavistik an der Universität Gdańsk (Danzig). Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehört die Übersetzung, insbesondere von Kinder- und Jugendliteratur aus dem Schwedischen ins Polnische, das therapeutische Potenzial von Kinderliteratur. Mitautorin von Grammatiklehrbüchern des Schwedischen. Zahlreiche Artikel in anerkannten Fachzeitschriften.

Tihomir Engler, Dr., Studium der Germanistik und Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Zagreb (Kroatien). Lehraufträge an der Pädagogischen Hochschule Čakovec (1993–2009) und an der Polytechnischen Hochschule Varaždin (2009–2014), seit Sommersemester 2014 Univ.-Dozent an der Philosophischen Fakultät der J.-J.-Strossmayer-Universität Osijek. Forschungsschwerpunkte: deutsche und kroatische Kinder- und Jugendliteratur, Medien- und Literaturdidaktik, deutsche Prosa des zwanzigsten Jahrhunderts.

Anna Fimiak-Chwiłkowska, Dr., wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanische Philologie an der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań. Forschungsfelder: Theorie der literarischen Übersetzung, Übersetzungskritik, Übersetzer der polnischen und deutschen Literatur, Probleme des Transfers von Kulturelementen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.