Show Less

Rechnungslegung in wirtschaftlichen Krisenzeiten

Eine empirische Analyse der bilanzpolitischen Einflussnahme mittelständischer Unternehmen vor einer Insolvenz

Series:

Bastian Rausch

Wirtschaftliche Krisenzeiten können dem Management Anreize geben, die rechnungslegungsbasierte Kommunikation des Unternehmens zu beeinflussen. Die zunehmende Digitalisierung hat in den vergangenen Jahren neue Möglichkeiten für die Analyse und den Nachweis des eingesetzten bilanzpolitischen Instrumentariums eröffnet.

Der Autor führt auf Basis eines triangulatorischen Ansatzes eine umfassende Analyse der mehrperiodigen bilanzpolitischen Einflussnahme mittelständischer Unternehmen vor einer Insolvenz durch. Zu diesem Zweck erfolgt nach einer modelltheoretischen Potenzialanalyse eine qualitative und quantitative empirische Untersuchung der eingesetzten Bilanzpolitik. Die Ergebnisse der Arbeit dienen Lehrenden und Forschenden wie auch Entscheidungsträgern im deutschen Mittelstand.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

7 Zusammenfassung und Forschungsausblick

Extract

Gemeinhin gilt die Auffassung, dass Jahresabschlüsse von wirtschaftlich angeschla- genen Unternehmen genauer geprüft werden sollten, da diese mit einer hohen Wahrscheinlichkeit geschönt seien. Ein Blick in die Grundlagen der Bilanzpolitik sieht diese Annahme konform zu möglichen bilanzpolitischen Strategien, welche in die Unternehmensziele eingebettet werden. Nach einer umfassenden Literatur- recherche sind zu dieser Fragestellung in dem nationalen Raum nur sporadische Forschungsergebnisse vorzufinden. Durch eine Erweiterung auf das internationale Forschungsfeld ist eine ausreichende Zahl von Krisen- und Insolvenzstudien zu verzeichnen. Infolge der Auswertung der Studien treten allerdings kontroverse Ergebnisse hervor, welche unterschiedliche Richtungen der gemessenen Bilanzpo- litik aufzeigen und infolge mangelnder Identifikation einzelner Maßnahmen keine fundierte Begründung für die Divergenzen geben können. Auf Basis der Ergebnisse und einer theoretischen Analyse können für verschiedene bilanzpolitische Verhal- tensmuster auf Basis der Prinzipal-Agenten-Theorie und sozialwissenschaftlicher Verhaltenstheorien Erklärungsmuster abgeleitet werden. Diese begründen nicht nur Anreize für eine progressive Bilanzpolitik, sondern können auch Gründe für eine konservative Bilanzpolitik in wirtschaftlichen Krisenzeiten heranführen. Die größte Zahl der in Deutschland registrierten Unternehmensinsolvenzen wird von dem deutschen Mittelstand repräsentiert.1416 Der Frage, ob mittelständische Unternehmen in wirtschaftlichen Krisenzeiten Bilanzpolitik betreiben, geht jedoch zunächst die Frage voran, ob diese in einer mehrperiodigen Krisensituation über- haupt unentdeckt und effektiv Bilanzpolitik ausüben können. Die modelltheoreti- sche Analyse, welche ein Unternehmen aus der nachfolgend empirisch untersuchten Stichprobe analysiert, zeigt bereits deutliche Restriktionen auf. So determinieren die Ausgangsbilanzierung, Angabepflichten und bilanzpolitische Umkehreffekte die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.