Show Less

Sport in der Kommune als Managementaufgabe

Series:

Edited By Gabriele Wach and Ronald Wadsack

Dieser Sammelband thematisiert die zahlreichen Anknüpfungspunkte zwischen (organisiertem) Sport und kommunalen Aufgabenbereichen. Dazu zählen unter anderem Planung, Bau und Betrieb von Sportstätten, die Stadt- beziehungsweise Sportentwicklungsplanung, das Stadtmarketing, das Eventmanagement und die kommunale Sportpolitik. Auch gesellschaftspolitische Themenstellungen, wie Integrationspolitik, Freizeitgestaltung oder bürgerschaftliches Engagement finden Betrachtung. Die Beiträge geben einen ersten Überblick über die vielfältigen Zusammenhänge von Sport und Kommune und zeigen auf, wie der Sport mit kommunalen Belangen untrennbar verknüpft ist und gestaltend mitwirkt. Fachleute aus verschiedenen Kompetenzbereichen haben in diesem Band Zusammenhänge zwischen Sport, kommunaler Aufgabenerfüllung und Zielstellung aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Sportentwicklungsplanung als strategische Aufgabe (Ronald Wadsack / Gabriele Wach)

Extract

Ronald Wadsack & Gabriele Wach Sportentwicklungsplanung als strategische Aufgabe Abstract: Sportentwicklungsplanung ist eine große Herausforderung für die beteiligten Ak- teure. Sie ist als strategische Aufgabe zukunftsorientiert und durch die Verbindung mit einer Investition in Immobilien von langfristiger Wirkung. Auch wenn das vielfach angewandte Verfahren Sportentwicklungsplanung heißt, bezieht es sich in erster Linie auf die Vorhaltung von Sportstätten, primär für den Sportvereinsbetrieb. Der grundlegende Ansatz geht auf das Bundesinstitut für Sportwissenschaft zurück und beruht auf einer Berechnung der not- wendigen Sportstätten- Einheiten aus einer per Befragung ermittelten künftigen Sportnach- frage. Neuere Formen ziehen die künftigen Nutzer in verschiedenen Formen verstärkt in die Planung ein. Die Sportnachfrage hat sich stark verändert, etwa durch die Zunahme der nicht wettkampf- sportlichen Angebote und die Anzahl und Halbwertzeit der Sportmoden. Um diesem An- spruch gerecht zu werden gilt es zu prüfen, wie angesetzt werden kann, um die Sportentwick- lungsplanung zugkräftiger mit den Sportvereinen und ihrer Performance zu verbinden. Dazu wird am Ende des Beitrages ein konzeptioneller Ansatz vorgestellt, der ein Kernelement der Sportentwicklungsplanung modifiziert. 1 Neues Verhältnis von Sport und Kommune Die Planung der Sportstätten in einer Kommune ist ein komplexes Problem, welches bislang mit Orientierung an dem „Leitfaden für die Sportstättenentwicklungspla- nung“ des Bundesinstituts für Sportwissenschaft aus dem Jahr 20001 und dem dort enthaltenen Instrumentarium angegangen wurde. Ein erweitertes Konzept bietet der kooperative Ansatz. Bezüge sind dabei v. a. der Breiten- und Freizeitsport sowie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.