Show Less
Restricted access

Subjunktionen im Mittelhochdeutschen

Series:

Oksana Fofulit

Gegenstand dieser Untersuchung ist die Ermittlung und Beschreibung des Bestandes der mittelhochdeutschen Subjunktionen auf der Grundlage eines handschriftentreuen Textkorpus. Die Autorin analysiert und beschreibt die Funktionen der Subjunktionen, ihre Verteilung in Sprachraum, Zeit und Textart sowie ihre Herkunft und Entwicklung. So kann sie aufzeigen, welche der Subjunktionen absterben und welche neu aufkommen, wo es zu funktionalen Verschiebungen kommt und welche regionalen Unterschiede bei den Subjunktionen im Korpus beobachtbar sind.

Show Summary Details
Restricted access

3.12.3 Herkunft und Entwicklung von doch

Extract

3.12.3 Herkunft und Entwicklung von doch

Laut Kluge sind das Adverb und die Konjunktion doch, aus germ. *þau-h, seit dem 8. Jh. belegt (vgl. Kluge 2011: s. v. doch). Nach EWD stehe doch in seinem „ersten Bestandteil im Ablaut zu aind. tú, tū́ ‚doch, nun, aber‘, das sich wohl aus dem ursprünglichen Pers.pron. der 2. Pers. Sing. […] zur hervorhebenden und auffordernden Partikel entwickelt hat […]. Der zweite Bestandteil, […], entspricht der enklitischen Partikel lat. que, […].“ (EWD 2010: 234). R. Lühr zieht beim ersten Bestandteil von doch auch den Pronominalstamm idg. *to- in Erwägung (vgl. Lühr 1976: 77 f., vgl. auch Hentschel 1986: 41 ff.).

In ahd. Wörterbüchern findet man den Eintrag für doch als Adverb und Konjunktion, nhd. ‚dennoch, (je)doch, gleichwohl, trotzdem, aber, jedenfalls, nur (ja), indessen, wenigstens usw.; obwohl, wenn auch, wenn schon; da doch‘ (vgl. EWA II 1998: Sp. 710 ff., Ahd. Wb. II 1970–1997: Sp. 574 ff., Schützeichel 2006: 76). doch ist die einzige konzessive Subjunktion des Ahd. (vgl. Ahd. Gr. II 2004: 159 ff., vgl. auch Scholten 1897: 414 ff., Wunder 1965: 149 ff.). Die Mhd. Gr. gibt doch als eine konzessive Subjunktion an, die im Laufe der mhd. Zeit vor allem durch swie ersetzt wird und im späten 13. Jh. verschwindet (vgl. Mhd. Gr. 2007: 419, vgl. auch Behaghel 1928: 648). Im Frnhd. tritt doch zu den anderen konzessiven Subjunktionen im Nebensatz hinzu oder es steht im übergeordneten Satz in korrelativer Beziehung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.