Show Less
Restricted access

Medienlinguistik und interdisziplinäre Forschung II

Kontrastive Ansätze im medial geprägten Kontext

Series:

Edited By Zofia Bilut-Homplewicz, Anna Hanus, Heinz-Helmut Lüger and Agnieszka Mac

Das Buch analysiert Medientextsorten aus unterschiedlichen kulturellen Bereichen. Die Autoren untersuchen Profilierungstechniken im medialen Diskurs, Skandalisierungsphänomene, Topoi in der Argumentation sowie kultur- und sprachspezifische Divergenzen. Medienkommunikation ist ein Untersuchungsgegenstand, der neben sprach- und medienwissenschaftlichen Zugängen immer auch die Einbeziehung weiterer Ansätze und Methoden erfordert. Die besondere Thematisierung interlingualer und interkultureller Vergleiche macht ein interdisziplinäres Vorgehen relevant.

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract



Zur Einführung

Heinz-Helmut Lüger

Journalistische Textsorten im Vergleich

Textsortenprofile

Johannes Müller-Lancé

Ausdifferenzierung der Textsorte ‚Bericht’ in deutschen und französischen Trendsportmagazinen

Mikaela Petkova-Kessanlis

Leserorientiert und/oder autororientiert: Adressatenberücksichtigung in deutschen und bulgarischen wissenschaftlichen Rezensionen

Roman Opiłowski

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.