Show Less

Ordnungsvorstellungen im deutschen Offizierskorps 1915–1923

Friedrich von Boetticher, Oskar von Niedermayer, Hans von Seeckt

Series:

Grischa Sutterer

Ab 1915 entwickelte sich innerhalb eines Segments des Offizierskorps ein politischer Ordnungsanspruch, der in der Weimarer Republik seine Wirkung entfaltete. Dieser Vorgang wird in der Studie mithilfe des biografischen Ansatzes anhand der drei zentralen Offiziere analysiert. Die dabei verfolgten innenpolitischen Ordnungsentwürfe lassen sich als Fortschreibung ideeller Traditionen der inklusiv-korporativen Auslegung des Konzeptes der Volksgemeinschaft verstehen. Außenpolitisch war die Manifestation dieser Gestaltungsabsicht die militärische Kooperation zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion, die über eine militärisch-technokratische Dimension hinauswies und einen politischen Charakter durch Beeinflussung der außenpolitischen Orientierung der Weimarer Republik hatte.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

XIII. Literaturverzeichnis

Extract

Bald, Detlef: Der deutsche Offizier. Sozial- und Bildungsgeschichte des deutschen Offizierskorps im 20. Jahrhundert, München 1982. Bald, Detlef: Vom Kaiserheer zur Bundeswehr. Sozialstruktur des Militärs: Politik der Rekrutierung von Offizieren und Unteroffizieren, Bern/Frank- furt am Main 1981. Barth, Boris: Dolchstoßlegenden und politische Desintegration. Das Trauma der deutschen Niederlage im ersten Weltkrieg 1914–1933, Düsseldorf 2003. Barth, Boris: Freiwilligenverbände in der Novemberrevolution. In: Rüdi- ger Bergien, Ralf Pröve (Hrsg.): Spießer, Patrioten, Revolutionäre. Mi- litärische Mobilisierung und gesellschaftliche Ordnung in der Neuzeit, Göttingen 2010. Beck, Alfred M.: Hitler’s Ambivalent Attaché. Lt. Gen. Friedrich von Boet- ticher in America, 1933–1941, Dulles 2005. Bergien, Rüdiger: Die bellizistische Republik. Wehrkonsens und „Wehr- haftmachung“ in Deutschland 1918–1933, München 2012. Bernstein, Eduard: Die deutsche Revolution. Ihr Ursprung, ihr Verlauf und ihr Werk, Band 1, Berlin 1921. Beßlich, Barbara: Wege in den „Kulturkrieg“. Zivilisationskritik in Deutsch- land 1890–1914, Darmstadt 2000. Birkelund, John P.: Gustav Stresemann. Patriot und Staatsmann, Hamburg 2003. Borzęcki, Jerzy: The Soviet-Polish Peace of 1921 and the Creation of Inter- war Europe, New Haven/London 2008. Bruendel, Steffen: Solidaritätsformel oder politisches Ordnungsmodell? Vom Burgfrieden zur Volksgemeinschaft in Deutschland 1914–1918. In: Wolfram Pyta, Carsten Kretschmann (Hrsg.): Burgfrieden und Union sacrée. Literarische Deutungen und politische Ordnungsvorstellungen in Deutschland und Frankreich 1914–1933 (Beiheft Nr. 54 der Historischen Zeitschrift, NF), München 2011. Bruendel, Steffen: Volksgemeinschaft oder Volksstaat. Die „Ideen von 1914“ und die Neuordnung Deutschlands im Ersten Weltkrieg,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.