Show Less

Entstehung und Bedeutung des Landesverwaltungsgesetzes Schleswig-Holstein

Series:

Philipp Eckert

Das 1968 in Kraft getretene Landesverwaltungsgesetz Schleswig-Holstein bildete die erste Kodifikation des Verwaltungsverfahrensrechts und wesentlicher Teile des materiellen Verwaltungsrechts in der Bundesrepublik Deutschland und war der Vorreiter des erst 1977 in Kraft getretenen Verwaltungsverfahrensgesetzes des Bundes. Der Autor untersucht die Wechselwirkung zwischen Bundes- und Landesgesetzgebung bei der Entstehung dieser Gesetze. Dabei arbeitet er die Bedeutung des Landesverwaltungsgesetzes anhand seiner Funktionen und insbesondere der Konkretisierung des Verfassungsrechts heraus. Schließlich zeigt die Untersuchung, dass Verwaltungsjuristen aus der Reichsverwaltung, die nach 1945 in Schleswig-Holstein ein Refugium fanden, das Landesverwaltungsgesetz maßgeblich mitprägten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Untersuchung wurde von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im Mai 2016 als Dissertation an- genommen. Mein besonderer Dank gilt meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Rudolf Meyer-Pritzl. Er hat diese Arbeit durch regen Gedankenaustausch und wert- volle Ratschläge begleitet und gefördert. Gleichfalls herzlich bedanken möchte ich mich bei dem inzwischen leider verstorbenen Herrn Prof. Dr. Hans Hatten- hauer, von dem die Anregung zu dieser Untersuchung stammt. Zudem gebührt Herrn Prof. Dr. Werner Schubert Dank für die zügige Erstellung des Zweitgut- achtens. Ferner sei den Mitarbeitern des Landesarchivs Schleswig-Holstein sowie des Innenministeriums Schleswig-Holstein gedankt. Außerdem möchte ich an dieser Stelle den Zeitzeugen Herrn Jost-Dietrich Busch, Herrn Wolfgang Clau- sen, Herrn Magnus G. W. Staak und Herrn Gustav Kuhn meinen Dank dafür aussprechen, dass ich in aufschlussreichen Gesprächen mit ihnen mehr über die Hintergründe der Entstehungsgeschichte des Landesverwaltungsgesetzes Schleswig-Holstein erfahren durfte. Besonders dankbar bin ich schließlich meiner Frau, meinen Geschwistern und insbesondere meinen Eltern. Sie haben mir Studium und Promotion ermög- licht und mich in allen Lebenslagen unterstützt. Ihnen ist dieses Buch gewidmet.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.