Show Less
Restricted access

Versorgungssicherheit und Kapazitätsmechanismen im deutschen Strommarktdesign

Erkenntnisse aus internationalen Erfahrungen

Series:

Maj-Britt Mattke

Das Buch widmet sich dem deutschen Strommarkt und der Herausforderung, ein ideales Gleichgewicht zwischen den anteilig abnehmenden konventionellen Kraftwerken und den zunehmenden erneuerbaren Erzeugungsanlagen zu erreichen. Durch die meteorologisch abhängige Einspeisung regenerativer Energien bildet das Thema der Gewährleistung von Versorgungssicherheit im zukünftigen Energiesystem den Mittelpunkt kontroverser Diskussionen. Ein Kapazitätsmechanismus als ergänzendes Absicherungsinstrument zum Strommarkt stellt eine Möglichkeit dar, mit der der Versorgungssicherheitsdebatte begegnet werden kann. Um einen für Deutschland adäquaten Ansatz zu ermitteln, betrachtet die Autorin internationale Modelle (Schweden/USA), die auf Basis eines Kriterien-Vergleichs ein geeignetes Instrument abbilden könnten.

Show Summary Details
Restricted access

4 Kapazitätsmechanismen auf internationaler Ebene

Extract

← 56 | 57 →

4  Kapazitätsmechanismen auf internationaler Ebene

Wie aus internationalen Erfahrungen, die bereits weltweit mit verschiedenen Kapazitätsmechanismen gemacht wurden, Erkenntnisse und wertvolles Know-how für das deutsche Strommarktmodell genutzt werden können, soll in diesem Kapitel nachgegangen werden. Neben der Beschreibung des schwedischen und des US-amerikanischen ISO-NE Strommarktmodells als praktische Anwendungsbeispiele, die seit einigen Jahren im internationalen Marktumfeld bestehen, werden sog. Zielerreichungs-Kriterien formuliert und durch eine Gegenüberstellung beider Strommarktdesigns angewendet. Ziel ist, den spezifischen Beitrag zu ermitteln, den die Modelle jeweils hinsichtlich des Zusammenspiels der drei Faktoren Gewährleistung von Versorgungssicherheit, Rentabilität von Investitionen und Sicherstellung angemessener Erzeugungskapazitäten leisten. Damit soll die Feststellung des geeigneteren Modells erfolgen, das eine höhere Erfüllungsquote der Kriterien und damit der in Kapitel 3.3 definierten Ziele aufweist, und eine mögliche theoretische Vorlage für ein zukünftiges deutsches Strommarktdesign bilden könnte. Die gewonnenen Erkenntnisse können für das deutsche Modell richtungsweisend sein und die zentralen Problemfelder, die sich für Erzeugungsunternehmen im derzeitigen EOM ergeben, flankieren.

4.1  Merkmale sinnvoll ausgestalteter Kapazitätsmechanismen

Zur qualitativen Beurteilung von Kapazitätsmechanismen sollen die folgenden vier Zielerreichungs-Kriterien die wesentlichen Anforderungen an ein zukünftiges deutsches Energiesystem erfüllen: Vollkostendeckung/Planungssicherheit, Investitionsanreize, Nachfrageflexibilisierung und Erneuerbare-Energien-Integration. Diese Kriterien leiten sich zum einen aus den in Kapitel 2.4 eruierten Marktversagensvorwürfen ab, zum anderen erschließen sie sich aus den langfristigen Zielen, die in Deutschland mit dem Einsatz eines Kapazitätsmechanismus verfolgt werden. Nachfolgend werden...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.