Show Less
Restricted access

Versorgungssicherheit und Kapazitätsmechanismen im deutschen Strommarktdesign

Erkenntnisse aus internationalen Erfahrungen

Series:

Maj-Britt Mattke

Das Buch widmet sich dem deutschen Strommarkt und der Herausforderung, ein ideales Gleichgewicht zwischen den anteilig abnehmenden konventionellen Kraftwerken und den zunehmenden erneuerbaren Erzeugungsanlagen zu erreichen. Durch die meteorologisch abhängige Einspeisung regenerativer Energien bildet das Thema der Gewährleistung von Versorgungssicherheit im zukünftigen Energiesystem den Mittelpunkt kontroverser Diskussionen. Ein Kapazitätsmechanismus als ergänzendes Absicherungsinstrument zum Strommarkt stellt eine Möglichkeit dar, mit der der Versorgungssicherheitsdebatte begegnet werden kann. Um einen für Deutschland adäquaten Ansatz zu ermitteln, betrachtet die Autorin internationale Modelle (Schweden/USA), die auf Basis eines Kriterien-Vergleichs ein geeignetes Instrument abbilden könnten.

Show Summary Details
Restricted access

Abstract

Extract



Der deutsche, liberalisierte Strommarkt steht in absehbarer Zeit vor der Herausforderung, ein adäquates Gleichgewicht zwischen den anteilig abnehmenden konventionellen Kraftwerken und den zukünftig zunehmenden erneuerbaren Erzeugungsanlagen zu erreichen. Durch die meteorologisch abhängige Einspeisung regenerativer Energien bildet das Thema der Gewährleistung von Versorgungssicherheit im zukünftigen Energiesystem derzeit den Mittelpunkt kontroverser wissenschaftlicher und öffentlicher Diskussionen. Die Implementierung eines Kapazitätsmechanismus als ergänzendes Absicherungsinstrument zum Strommarkt stellt eine Lösungsmöglichkeit dar, mit der den genannten Herausforderungen und damit der Versorgungssicherheitsdebatte langfristig begegnet werden kann.

Um einen für Deutschland geeigneten Ansatz aus den Vorschlägen für Kapazitätsmechanismen herauszufiltern, werden international angewandte Modelle (Schweden und USA) betrachtet, die auf Basis eines in dieser Arbeit erstellten Kriterien-Vergleichs ein geeignetes Instrument für Deutschland abbilden könnten. Das Ergebnis dieser Untersuchung zeigt, dass die schwedischen Peak Load Arrangements ein für Deutschland nur kurzfristig einsetzbares Instrument darstellen würden, die den Übergang vom abnehmenden konventionellen Kraftwerkspark zum „grüner“ werdenden Strommarkt begleiten. Kapazitätsoptionen dagegen, basierend auf den Erfahrungen und Erkenntnissen des Forward Capacity Markets des US-amerikanischen ISO-New England-Modells (Independent System Operator New England) stellen eine weitaus effizientere Lösung für eine zukünftige Umgestaltung des deutschen Strommarktdesigns dar, da sie ausreichend Erzeugungskapazitäten und damit langfristig Versorgungssicherheit gewährleisten können. Eine differenzierte Behandlung dargebotsabhängiger und dargebotsunabhängiger Technologien und damit die Ausgestaltung eines mengenbasierten Kapazitätsoptionen-Modells, verknüpft mit einem untergeordneten, preisbasierten Kapazitätsmechanismus speziell für disponible EE-Anlagen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.