Show Less
Restricted access

Mit Forscherdrang und Abenteuerlust

Expeditionen und Forschungsreisen Kieler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Series:

Edited By Oliver Auge and Martin Göllnitz

Der Sammelband vereint in sich zehn Beiträge der Ringvorlesung mit dem Titel «Mit Forscherdrang und Abenteuerlust», die die Abteilung für Regionalgeschichte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im Sommersemester 2016 durchgeführt hat. In ihren verschriftlichten Beiträgen betrachten die Autorinnen und Autoren des Bandes die Geschichte der Expeditions- und Forschungsreisen als interuniversitäres und transnationales Phänomen. Erstmalig wird konkret für eine Hochschule und der an ihr forschenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach der Bedeutung und Relevanz von Expeditionen und Forschungsreisen gefragt. Dadurch erarbeiten sie unter anderem für die dänische Galathea-, die englische Challenger- oder die Kieler Plankton-Expedition gänzlich neue Erkenntnisse und Ergebnisse.

Show Summary Details
Restricted access

Das Zoologische Museum der Universität Kiel und seine Sammlungen: Ein Fenster in die Entdeckungsgeschichte der Meere (Dirk Brandis)

Extract

← 232 | 233 →

Dirk Brandis

Das Zoologische Museum der Universität Kiel und seine Sammlungen: Ein Fenster in die Entdeckungsgeschichte der Meere

Das Zoologische Museum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) stellt in vielerlei Hinsicht eine Besonderheit dar.1 Vor allem sind die Sammlungen des Museums von internationaler wissenschaftlicher und kulturhistorischer Bedeutung. Insgesamt beherbergt das Museum ca. 500.000 Serien an Organismen. Die Sammlungen umfassen einen Zeitraum von knapp vier Jahrhunderten. Dabei werden nicht nur einfach historische naturwissenschaftliche Objekte archiviert, sondern auch Wissenschaftsgeschichte. Ein wichtiger Schwerpunkt sind marine Organismen. Sie sind wegen ihrer schon sehr frühen genauen Dokumentation, ihres Typenreichtums und den Belegen vieler Expeditionen des 19. Jahrhunderts von internationaler wissenschaftlicher Bedeutung. Aus wissenschaftshistorischer Sicht ist gerade die Geschichte vieler mariner Expeditionen von großer Bedeutung. Sie zeigen nicht nur frühe Dokumente aus weit entfernten Gebieten, sondern geben auch Aufschluss über die Entwicklung der modernen Meeres- und Naturwissenschaften und sind schon deshalb jenseits der reinen Zoologie von großem interdisziplinärem Interesse.

Wilhelm Behn und die Galathea-Expedition: Weltreisender und Museumsglücksfall

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.