Show Less
Restricted access

Literatur zur «Wende» im Deutschunterricht

Gunhild Keuler

Die Autorin betrachtet literarische Texte zur «Wende» aus literaturwissenschaftlicher und didaktischer Perspektive. Dieser Literatur kommt für heutige Kinder und Jugendliche eine besondere Bedeutung zu, indem sie für diese und für nachfolgende Generationen Erinnerungen an den bedeutenden Ausschnitt jüngster Zeitgeschichte schaffen kann. Welche literarischen und historischen Lernchancen mit der Auseinandersetzung verbunden sind, legt die Autorin anhand der Ausführungen dar. Zudem entwickelt sie Auswahlkriterien für Texte zur «Wende» für die Sekundarstufe I und II und erprobt exemplarisch zwei Literaturbeispiele in der Schule.

Show Summary Details
Restricted access

7 Literatur zur ‚Wende‘ – Auswahlkriterien für den Deutschunterricht

Extract



Bei der Vielzahl von erzählenden Texten zur ‚Wende‘ und der vielfältigen literarischen Auseinandersetzung mit den historischen Ereignissen (vgl. Kapitel 2 - Kapitel 4) stellt sich die Frage, nach welchen Kriterien Literatur zur ‚Wende‘ für den Deutschunterricht ausgewählt werden kann und soll, um literarische und historische Lernprozesse (vgl. Kapitel 5) zu initiieren. Des Weiteren ist zu fragen, welche spezifischen Aspekte für die Sekundarstufe I bzw. für die Sekundarstufe II bei der Textauswahl zu berücksichtigen sind, um eine Auseinandersetzung sowohl jüngerer als auch älterer Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Lernerfahrungen und fachlichen Kompetenzen zu fördern. So geht es in dem vorliegenden Kapitel darum, Auswahlkriterien vor dem Hintergrund der fachdidaktischen Diskussion zu entwickeln, die es den Unterrichtenden ermöglichen, eine reflexive Entscheidung für einen erzählenden Text zur ‚Wende‘ zu treffen. Die Auseinandersetzung erfolgt dabei im Bewusstsein, dass es sich nur um heuristische Kriterien497 handeln kann. Bevor die einzelnen Auswahlkriterien im Einzelnen dargestellt und erläutert werden (Kapitel 7.2 - Kapitel 7.6), werden fachdidaktische Grundlagen zu Auswahlprozessen dargestellt und erörtert, um aufzuzeigen, an welchen Aspekten die gewählten Auswahlmomente anknüpfen.

7.1 Fachdidaktische Grundlagen

Wenn erzählende Literatur zur ‚Wende‘ als Ausgangspunkt für Lernprozesse zum Aufbau von literarischen und historischen Kompetenzen dienen soll, sind Texte gefordert, die einerseits identifikatorisches Potential für Schülerinnen und Schüler anbieten und andererseits zu analytisch-distanzierten Betrachtungsweisen herausfordern. Die Verbindung von emotionalen und kognitiven Zugängen ist...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.