Show Less
Restricted access

Befähigung zur Innovation

Grundlagen und Ergebnisse des Projekts «Enabling Innovation» als Ansatz zur Stärkung der Innovationsfähigkeit außeruniversitärer Forschungseinrichtungen

Series:

Axel Faix

Dieses Buch behandelt zentrale Ergebnisse des vom BMBF geförderten Forschungsvorhabens «Enabling Innovation». Das Verbundprojekt untersuchte auf Basis von Case Studies eingehend die Innovations- und Verwertungsbedingungen in öffentlichen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen (Max-Planck-, Fraunhofer-, Leibniz- und Helmholtz-Institute) und entwickelte einen detaillierten Messansatz der zur zusammenfassenden, problemorientierten Bewertung ihrer Innovationsfähigkeit dient. Der Messansatz kann (im Rahmen einer Selbst- oder Fremdeinschätzung) zur Ableitung von Strategien und Maßnahmen zur gesteigerten Beteiligung außeruniversitärer Forschungseinrichtungen an industriellen Innovationen eingesetzt werden.

Show Summary Details
Restricted access

Geleitwort

Extract



Anders als Universitäten stehen Fachhochschulen neben der praxisnahen Qualifizierung für eine anwendungsorientierte Forschung in Kooperation mit Unternehmen aus der Region. Die damit verbundenen Erfolge, die sowohl der Bildung als auch der Wettbewerbsfähigkeit von Produkten oder Dienstleistungen zugutekommen, sind wesentliche Merkmale einer Fachhochschule. Darin liegt großes Potenzial, das wir seit geraumer Zeit an der Rheinischen Fachhochschule Köln nutzen. In den Fachbereichen Ingenieurwesen, Medizin & Gesundheit sowie Medien und Wirtschaft & Recht forschen wir bereits erfolgreich zu vielfältigen Themen und schaffen damit nicht nur einen Transfer in die Lehre, sondern auch in die Praxis.

Mit dem Forschungsprojekt „Enabling Innovation“ haben wir gemeinsam mit den Projektpartnern Neuland betreten und einen Meilenstein gesetzt. „Enabling Innovation“ ist ein neues, wissenschaftlich fundiertes Analyseinstrument zur Beurteilung und Verbesserung der Innovationsfähigkeit, das zum jetzigen Zeitpunkt schon mehrere Dutzend außeruniversitäre Forschungseinrichtungen genutzt haben und noch nutzen werden. Das spricht für Akzeptanz, für die Notwendigkeit und den Erfolg dieser geleisteten Arbeit. Mein Dank gilt daher den Partnern der Rheinischen Fachhochschule Köln, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Dr. Christoph Köller (Görgen & Köller GmbH), Prof. Dr. Michael Volkmann und vor allem Prof. Dr. Axel Faix, der das Projekt damals als RFH-Professor maßgeblich mit gesteuert hat und die wichtigsten Ergebnisse nun im vorliegenden Buch zusammengefasst hat.

Prof. Dr. Martin Wortmann

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.