Show Less
Restricted access

Berufliche Beratung Älterer

Edited By Bernd-Joachim Ertelt and Michael Scharpf

Die Bedeutung beruflicher Beratung Älterer wird aus individueller, arbeitsmarktbezogener und gesellschaftlicher Sicht gegenwärtig in allen einschlägigen nationalen und internationalen Dokumenten betont. Allerdings fehlt bislang eine systematische, wissenschaftsbasierte und praxisrelevante Auseinandersetzung mit den sich daraus ergebenden Anforderungen für Beratungsfachkräfte und Institutionen. Dieser Band beinhaltet 14 Artikel aus dem In- und Ausland zur beruflichen Beratung Älterer und weist Facetten des aktuellen Forschungs- und Entwicklungsstandes auf. Die Beiträge zur angewandten Beratungsforschung, Qualifizierung der Beratungsfachkräfte und zu guten Praxisbeispielen ermöglichen eine Betrachtung der Thematik aus verschiedenen Perspektiven.

Show Summary Details
Restricted access

Berufliche Beratung im Dritten Alter – eine empirische Studie zum Beratungsbedarf (Andrea Wunderlich)

Extract

Andrea Wunderlich

Berufliche Beratung im Dritten Alter – eine empirische Studie zum Beratungsbedarf

Abstract: This chapter gives answers to the questions of the needs and attitudes of elderly people towards vocation, the transition to retirement and the requirements of career guidance. Thereby it shows the specific demand regarding life situations of the target groups for a guidance conception for the third age.

1. Einführung

Altern hat viele Facetten und Dimensionen – unterschiedliche Lebenssituationen rufen verschiedene Bedürfnisse und Einstellungen hervor. Der Übergang in den Ruhestand kann eine neue Herausforderung darstellen, wie zum Beispiel sich nach einer langen Phase der Erwerbstätigkeit neuen Rahmenbedingungen und neuen Strukturen des Alltags anzupassen. Zum sogenannten „aktiven Altern“ zählen etwa die Weiterführung der Erwerbstätigkeit, die Übernahme eines Ehrenamts, kulturelles Engagement oder Weiterbildungen, die jedoch mit unterschiedlichen individuellen Rahmenbedingungen und Lebenssituationen in Einklang zu bringen sind. An dieser Stelle sollte die berufliche Beratung im Dritten Alter ansetzen, denn es ist festzustellen, dass bislang umfassende Informationen und Beratungsangebote für die Personen im Dritten Alter fehlen. Die „Organization for Economic Cooperation and Development“ (OECD) kritisierte, dass es, anders als für viele weitere Personengruppen, wie beispielsweise Jugendliche, keine Berufs- und Bildungsberatung für den Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand gibt (vgl. Plant & Watts, 2002, S. 2690 f.). Ziel einer solchen Beratung soll sein, einen Beitrag zu einer guten Lebensqualität und aktiven Lebensgestaltung im Dritten Alter zu leisten.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.